Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

Möchte ich ein Burunduk oder Tamiops Swinhoei

in Chinesisches Baumstreifenhörnchen oder Asiatisches Streifenhörnchen? 09.08.2011 15:06
von burunduk | 1.810 Beiträge

Möchte ich ein Burunduk (asiat. Streifenhörnchen) oder Tamiops Swinhoei (chin. Baumstreifenhörnchen)?

Text verfasst von Birgit = Tarzan&Jane (vielen herzlichen Dank!)


Im ersten Moment scheinen die Tiere gleich zu sein, doch es gibt zwischen ihnen erhebliche Unterschiede:
Das Burunduk ist ein absoluter Einzelgänger – die Tamiops Swinhoei müssen als Gruppentiere gehalten werden! Wobei es egal ist ob sie als reine Weibchen-WG, Männchen-WG oder als Paar gehalten werden.

Das asiat. Streifenhörnchen sieht seine Voliere als Revier an und viele schätzen es nicht, wenn Veränderungen in der Voliere vorgenommen werden bzw. hineingefasst wird. Die chin. Baumstreifenhörnchen sind extrem sozial, somit wird der Pfleger als Gruppenmitglied angesehen und jede Veränderung in der Voliere mit enormer Abenteuerlust begrüßt.

Das Burunduk verhält sich im Herbst, wenn es Vorräte zu bunkern beginnt, manchmal aggressiv (man nennt dieses Verhalten „herbsteln“) Das Tamiops Swinhoei legt keine Lager an, sondern versteckt recht tollpatschig seine Schätze bzw. vergräbt diese wie Eichhörnchen im Boden. Es gibt vom Verhalten her (außer dem Sammeltrieb) keine Änderungen.

Die asiat. Streifenhörnchen halten in der Außenvoliere einen Winterschlaf. Einige der Hörnchen halten sogar in der Wohnung einen Winterschlaf, wobei die Länge von Hörnchen zu Hörnchen variiert. Die chin. Baumstreifenhörnchen halten eine Winterruhe. Das heißt, sie sind jeden Tag eine Zeitlang auf Futtersuche, trinken und sind auch aktiv, durch das mangelnde Tageslicht sind sie jedoch nur kurze Phasen munter.

Einige Burunduks haben richtige Toilettenecken, der Urin riecht nicht. Bei den Tamiops Swinhoei wird mit Urin das Revier und die Gruppenzugehörigkeit markiert – es entwickelt sich ein herber Geruch.

Das asiat. Streifenhörnchen gehört zu den Erdhörnchen. Der Körper ist ca. 13 – 17 cm lang und hat einen bis zu 12 cm langen, buschigen Schwanz. Das chin. Baumstreifenhörnchen gehört zu den echten Schönhörnchen und ist ein Baumbewohner. Es hat einen gedrungenen Körperbau zwischen 8-10 cm und einen nicht ganz so buschigen Schwanz von ca. 8-12 cm. Es hat weiße Haarbüscherl an den Ohren.

Die Burunduks gibt es schon in verschiedenen Farbschlägen (natur, zimt, weiß). Die Tamiops Swinhoei sind naturfarben.

Die asiat. Streifenhörnchen haben eine ausgeprägte Körpersprache (hauptsächlich mit dem Schwanz), bei Paarungsbereitschaft pfeifen sie. Hingegen die chin. Baumstreifenhörnchen verständigen sich durch viele verschiedene Laute (pfeifen, zwitschern, fiepen,…).

Das Burunduk darf nur unter Aufsicht zur Paarung mit einem Partner zusammengelassen werden. Die Tamiops Swinhoei sind als Paar immer zusammen (bis auf wenige Ausnahmen nach der Geburt der Jungen).
Bei den asiat. Streifenhörnchen ist es kontrollierbar, wie oft ein Weibchen Junge (4-6 Junge) bekommt. Bei den chin. Baumstreifenhörnchen wird es zwischen 2-3x im Jahr Junge (4-6 Junge pro Wurf) geben.

Sowohl das Burunduk als auch die Tamiops Swinhoei benötigen in der Wohnung Freilauf – es ist selbstverständlich, dass die Tiere nicht aus den Augen gelassen werden dürfen, wobei gilt - 1 Burunduk ist leichter zu beobachten als ein Paar oder Rudel Tamiops Swinhoei (die zudem diese noch richtige Kobolde sind).

Zum Schluss noch. Die Voliere für ein Burunduk ist etwas kleiner als für eine Gruppe Tamiops Swinhoei. (Wobei bei jedem Tier gilt – eine Voliere kann nie zu groß sein!)




Micha (Admin)
www.burunduk.ch
burunduk@gmx.ch
zuletzt bearbeitet 10.08.2011 00:17 | nach oben springen

#2

RE: Möchte ich ein Burunduk oder Tamiops Swinhoei

in Chinesisches Baumstreifenhörnchen oder Asiatisches Streifenhörnchen? 09.08.2011 17:04
von Meeri-Weid (gelöscht)
avatar

Hallo Micha

Ich finde Deinen Text super.

Gerne würde ich noch etwas dazu schreiben, aus der Sicht der Zucht und des Tamiops:

Bei mir kommen etliche Anfragen, welche gern ein Paar (1 Männchen und 1 Weibchen) halten möchten. Den Wunsch Babys zu haben steckt irgendwie ganz tief in jedem Menschen.....natürlich sind die Babys auch besonders süss. Jedoch heisst dies auch Verantwortung zu übernehmen......es braucht viel Zeit für durchschnittlich 15 Babys pro Jahr gute Plätze zu suchen, dazu gehört aus meiner Sicht auch immer Beratungsgespräche, welche meist 1-2 Stunde dauern. Ebenfalls ist ein gewisser Druck da....denn die Babys müssen weg, ansonsten gibt es spätestens im Frühjahr Nachwuchs aus einer Inzuchtsverpaarung.

Zum anderen ist das Baumi-Böckli jeweils pro Wurf min. 8 Wochen alleine. Er darf nicht zum Weibchen ins Nest. Das Weibchen verteidigt ihre Babys und der liebe Mann muss alleine im Nistkasten schlafen, obwohl die Baumis so gerne miteinander kuscheln. Entscheidet man sich aber für 2 Weibchen und 1 Männchen verdoppelt sich die Zahl mit den Babys und mit der Arbeit.

Ich empfehle grundsätzlich nie eine Paar (1 Weibchen + 1 Männchen) zu halten. Die wenigsten Menschen sind sich den oberen Punkten wirklich bewusst. Bei gleichgeschlechtlichen Gruppen finde ich auch, dass es min. 3 Tiere sein sollten. Das gibt viel mehr Leben in die Bude und auch bei einem Todesfall ist nie eines alleine. Man hat dann auch genügend Zeit sich wieder ein drittes Tierli zu suchen. Im Winter kann eine Baumi-Baby-Suche recht schwierig sein. Die Baumstreifenhörnchen bekommen nur in den warmen Monaten Nachwuchs.

Für mich persönlich ist die Haltung von chin. Baumstreifenhörnchen schöner, da diese gerne in Gruppen leben. Ich bekomme ein schlechtes Gewissen (obwohl ich ja gar nicht müsste ) wenn 1 Tier alleine lebt. Es erbarmt mich....

Der Platzbedarf der Tamiops ist riesig....so klein und winzig und trotzdem braucht es enorm Platz......meine Anforderung an ein neues Zuhause für die Babys sind rund 2 x 2 m / H2m und dies am besten in Aussenhaltung (Geruchsbelästigung). In dieser Grösse kann ein Gehege optimal ausgestatt und eingerichtet werden. Ich weiss, diese Grössenangabe erschrecken einem, aber jeder welcher schon Baumis hatte, weiss das sie jeden cm2 nutzen und viel Freude haben. In einer solchen Anlage wäre eine gleichgeschlechtliche Gruppe von ca. 6 Tieren am idealsten. Leider kann ich kein vergleich zum Burunduk machen, da ich keine Erfahrung habe.

Eigentich wollte ich nur ein paar Zeilen schreiben........aber es gäbe noch soviel.......
....

nach oben springen

#3

RE: Möchte ich ein Burunduk oder Tamiops Swinhoei

in Chinesisches Baumstreifenhörnchen oder Asiatisches Streifenhörnchen? 09.08.2011 18:37
von burunduk | 1.810 Beiträge

Patrizia

Zitat
Hallo Micha

Ich finde Deinen Text super.



Vielen Dank für die ,doch verfasst hat den Text unsere Moderatorin Birgit!

Ich habe den Text nur eingefügt, da Birgit noch nicht weiss wie man neue Rubriken/ Themen eröffnet.

Liebe Grüsse
Micha




Micha (Admin)
www.burunduk.ch
burunduk@gmx.ch
nach oben springen

#4

RE: Möchte ich ein Burunduk oder Tamiops Swinhoei

in Chinesisches Baumstreifenhörnchen oder Asiatisches Streifenhörnchen? 09.08.2011 23:33
von Tarzan&Jane | 2.898 Beiträge

Liebe Hörnchenfreunde!

@Micha: Das ging ja schnell mit dem Text veröffentlichen! Danke!

@Patrizia: Danke für deinen Text (bin ganz deiner Meinung, dass man sich vor dem Züchten sehr gut vorbereiten muss) - ich bin bereits daran verschiedene Texte zu verfassen und wollte sie dann gesammelt veröffentlichen. Einen Bereich wird es auch für PAARUNG/ZUCHT/AUFZUCHT geben. Ich werde mir dazu gerne noch ein paar Infos von dir einholen, zweitens wird es vielleicht gut sein, wenn ich deinen Text dort nochmal hineinkopiere (ich denke, das wird gehen).

Freut mich, dass dir die Gegenüberstellung von Burunduk und chin. Baumstreifenhörnchen zugesagt hat.

Ich wünsche noch einen schönen Abend!
Liebe Grüße
Birgit


nach oben springen

#5

RE: Möchte ich ein Burunduk oder Tamiops Swinhoei

in Chinesisches Baumstreifenhörnchen oder Asiatisches Streifenhörnchen? 10.08.2011 00:26
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo Birgit

Erst mal vielen herzlichen Dank für die tolle Gegenüberstellung von Burunduks und Baumstreifenhörnchen!

Ich denke, das wird vielen, die sich noch nicht schlüssig sind, welche Art von Streifenhörnchen sie gerne haben würden, die Entscheidung erleichtern.

Ich denke, es wäre gar nicht schlecht, wenn du und Micha mal zusammen ein paar Rubriken für den Bereich Baumstreifenhörnchen definieren würdet, dann kannst du die Texte gleich unter deinem Namen hoch laden, schliesslich hast du ja auch die viele Arbeit gehabt, sie zu schreiben.

Rubriken können natürlich auch im Nachhinein noch erweitert oder umbenannt werden. Und die Beiträge können ebenfalls nachträglich bearbeitet, verschoben, gesplittet oder zusammengeführt werden. Aber das kann dir Micha erklären, wenn es dann mal soweit ist...


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen

#6

RE: Möchte ich ein Burunduk oder Tamiops Swinhoei

in Chinesisches Baumstreifenhörnchen oder Asiatisches Streifenhörnchen? 12.08.2011 10:00
von Toki | 653 Beiträge

Hallo zusammen

Bevor ich Toki übernahm, überlegte ich mir, Baumis anzuschaffen. Gerade ihr Gruppenverhalten hat es mir sehr angetan.

Aber gerade auch das Gruppenverhalten hat mich dann doch wieder zurück zu den Asiaten gebracht. Ich habe verschiedene
Tierarten, die dringend Artgenossen brauchen und das heisst, dass immer wieder neue Tiere zugesetzt werden müssen, wenn
die Gruppe sich wegen Todesfall auf ein bis zwei Tiere reduziert hat. Das bedeutet, man ist nicht nur für die normale Lebensdauer
der Tiere an die Art gebunden sondern über viele Jahre ja Jahrzehnte hinweg. Da ich schon 51 Jahre alt bin wollte ich mich doch
lieber nicht noch mit einer weiteren Tierart so lange binden. Aber ich freue mich, hier im Forum über die Baumis lesen zu können.

Gruss, Regula

nach oben springen

#7

RE: Möchte ich ein Burunduk oder Tamiops Swinhoei

in Chinesisches Baumstreifenhörnchen oder Asiatisches Streifenhörnchen? 13.08.2011 15:14
von mad | 711 Beiträge

Hallo

Bevor ich mich für ein Burunduk entschieden habe, habe ich mir auch mal kurz überlegt, mir Baumis zuzulegen. Mir gefiel vor allem die Vorstellung dass bei einer ganzen Gruppe von Baumis halt immer was läuft.

Doch dann habe ich mit einem Züchter gemailt und der riet mir eher davon ab, in einer Wohnung Baumis zu halten, eben weil sie viel geruchsintensiver sind als Burunduks und das in einer Mietwohnung, na ja, vielleicht etwas heikler ist, als in einer Eigentumswohnung oder gar einem eigenen Haus.

Inzwischen bin ich ganz froh, dass ich mich für ein Burunduk entschieden habe, denn auch so habe ich alle Hände voll zu tun! Und langweilig wird mir ganz bestimmt nicht.


LG

mad


Tiere sind die besseren Menschen!

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Sunny01d
Forum Statistiken
Das Forum hat 2399 Themen und 17418 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software