Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

Streifenhörnchen (Burunduks) sind Einzelgänger!!

in Fragen vor der Anschaffung 16.07.2010 17:49
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Streifenhörnchen sind Einzelgänger!!

Wenn man euch im Zoofachhandel oder bei einem (unseriösen) Züchter etwas anderes sagt, dann ist das gelogen! Natürlich sind diese nicht selten daran interessiert gleich zwei Hörnchen zu verkaufen!

Viele Neuhalter sind versucht zu denken, dass ein einzelnes Streifenhörnchen sich doch einsam fühlen muss, aber da können wir jeden Zweifler beruhigen: Dem ist definitiv nicht so!

Streifenhörnchen leben in der Wildnis zwar in Kolonien zusammen, aber jedes Tier hat ein eigenes Revier, das hart umkämpft wird. Nur während der Paarungszeit tolerieren die Weibchen einen Artgenossen ums sich herum und auch nur solange, bis die Befruchtung stattgefunden hat.

Während sich die Streifenhörnchen in der Wildnis noch ausweichen können, ist dies in einer gemeinsamen Voliere nur bedingt möglich. Früher oder später kommt es dann meist zu blutigen Auseinandersetzungen, was nicht selten mit dem Tod eines der beiden Hörnchen endet. Und selbst wenn sich die Tiere nicht beissen, man darf sich nicht über das vermeintlich lustige Geplänkel beirren lassen, wenn die Hörnchen sich scheinbar spielerisch in der Voliere nachjagen. Das hat nichts mit Spass zu tun! Für beide Hörnchen ist damit viel unnötiger Stress verbunden, was letztlich die Lebenserwartung beider Hörnchen deutlich reduziert.

Auch Jungtiere können in der Regel nicht länger als sechs Monate beisammen gelassen werden, bevor sie jeweils eine eigene Voliere benötigen. Also hilft es auch nichts, zwei Brüder oder Schwestern zu kaufen.

Wenn man zwei Hörnchen oder mehr halten will, dann braucht jedes der Tiere eine eigene Voliere oder eine grosse, die sich in mehrere Bereiche unterteilen lässt.

Wenn jemand nicht drauf verzichten will, zwei Hörnchen in einer Voliere unterzubringen, wovon wir dringend abraten, dann muss die Voliere wirklich sehr, sehr gross sein. Im Minimum 2m x 2m x 1m (HBT), eher grösser! Ausserdem sollte die Voliere so beschaffen sein, dass diese bei Bedarf sofort abgetrennt werden kann!

Auch bei einer Verpaarung von zwei Hörnchen raten wir dringend ab, die beiden Hörnchen während der ganzen Paarungszeit beisammen zu lassen. Denn gewöhnlich kippt die Stimmung irgendwann und das Weibchen wird dann meist sehr aggressiv dem Männchen gegenüber.

Auf keinen Fall sollte das Männchen noch im Käfig sein, wenn das Weibchen Jungtiere geboren hat. In der Regel funktioniert das nicht und nicht selten beisst entweder das Männchen oder das Weibchen die Jungen tot!

Liebe Grüsse

Layla & Micha

Text und Fotos Copyright by Michael Hemmi und Layla B.


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
zuletzt bearbeitet 19.07.2010 20:05 | nach oben springen

#2

RE: Streifenhörnchen (Burunduks) sind Einzelgänger!!

in Fragen vor der Anschaffung 07.02.2011 13:40
von mueffli | 2 Beiträge

Hallo Layla

wie Du weisst halte ich schon ewig ein M und ein W gemeinsam in einer (naja wirklich grossen Voliere) es geht also......
Die Zwei schliefen sogar im selben Kistchen (obohl ich etwa 8 Schlafplätze habe) - scheinbar gibt es auch sowas wie "Liebe" bei diesen Tieren.
Leider ist das Männchen jetzt gestorben- suche noch ein Männchen !!!!!!.wir werden sehen ob das nochmals so klappt...wie gesagt kann Voliere aber auch 2-teilen.

Einem Anfänger würde ich das aber trotzdem nicht empfehlen besonders nicht wenn die Voliere nicht wirklich riiiesig ist.

In diesem Sinne - es gibt Dinge zwischen Himmel und Erde.....

Gruss

Astrid

nach oben springen

#3

RE: Streifenhörnchen (Burunduks) sind Einzelgänger!!

in Fragen vor der Anschaffung 07.02.2011 13:53
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo Astrid

Ich finde es immer wieder gut, wenn nebst der Regel (Burunduks sind Einzelgänger) auch die Ausnahmen (geglückte Paarhaltung) zur Sprache kommen.

Wie du so treffend beschrieben hast, gibt es tatsächlich Züchter und Halter, die ihre Streifenhörnchen über Jahre hinweg erfolgreich zusammen gehalten haben. Es erfordert aber ein höheres Mass an Erfahrung und man muss dennoch jeder Zeit damit rechnen, dass die Stimmung umschlägt. Dann sollte man die Volieren sofort trennen können.

Hier in diesem Forum gibt es mehrere Halter, die ihre Streifenhörnchen ebenfalls zusammen halten und Erfahrungsberichte, wie diese Paarhaltungen verlaufen, sind ausdrücklich erwünscht.

Wir vertreten zwar die Meinung der Einzelhaltung, aber uns ist es dennoch wichtig, dass hier in diesem Forum auch abweichende Meinungen nebeneinander stehen und (zivilisiert) diskutiert werden dürfen.


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen

#4

RE: Streifenhörnchen (Burunduks) sind Einzelgänger!!

in Fragen vor der Anschaffung 07.02.2011 13:58
von Ösi | 811 Beiträge

Hallo Astrid!

Auch ich halte zwei meiner Hörnchen in einer gemeinsamen grossen Voliere und sie verstehen sich prima und es gab bisher keine Probleme.
Aber die beiden waren so wie deine beiden immer gemeinsam in der Voliere, also keines der beiden war vorher allein drin. Wenn du jetzt ein neues Männchen zu deinem Webchen dazugibst könnte es sein dass das Weibchen sein Revier verteidigt und das neue Männchen als Eindringling in ihr Territorium ansieht! Ich hoffe natürlich das es klappt, aber ich könnte mir vorstellen dass es da zu problemen kommt. Da du aber die Voliere trennen kannst ist das ja dann auch kein Problem! Hoffen wir eben dass es klappt!


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

nach oben springen

#5

RE: Streifenhörnchen (Burunduks) sind Einzelgänger!!

in Fragen vor der Anschaffung 07.02.2011 18:05
von burunduk | 1.810 Beiträge

zusammen

Selbstverständlich gibt es bei idealen Bedingungen auch Streifenhörnchen die sich für die Paarhaltung eigenen, grundsätzlich sind Burunduks jedoch Einzegänger. In Freiheit kommen Burunduks auch nur zur Paarungszeit zusammen und leben die restliche Zeit im Jahr in lockeren Kolonien.
Wir empfehlen die Einzelhaltung weil bei den meisten Streifis die Paarhaltung auf längere Zeit nicht klappt.
Wenn die Streifis in einer sehr grossen Voliere leben, haben sie die Möglichkeit einander auszuweichen. In kleineren Innenvolieren kommte es jedoch nicht selten zu Revierkämpfen, die mit dem Tod eines der beiden Hörnchen enden.
Doch auch wenn es nicht zu schlimmen Kämpfen kommt, bedeutet das immer noch nicht, dass sich die beiden Hörnchen wohl fühlen.
Oft sind Streifis die als Paar gehalten werden (in zu kleinen Volieren) ziemlich gestresst, die Lebenserwartung der Hörnchen verkürzt sich nicht selten durch diese Art der Paarhaltung.

Liebe Grüsse
Micha




Micha (Admin)
www.burunduk.ch
burunduk@gmx.ch
nach oben springen

#6

RE: Streifenhörnchen (Burunduks) sind Einzelgänger!!

in Fragen vor der Anschaffung 09.02.2011 10:20
von mueffli | 2 Beiträge

Hallo zusammen

werde es trotzdem versuchen...und im Notfall nochmals eine weitere Voliere anbauen...(Platz habe ich ja wirklich)

zuerst jetzt mal ein Männchen finden....ohne das ich die halbe Schweiz abfahren muss.

en schöne Tag

Astrid

nach oben springen

#7

RE: Streifenhörnchen (Burunduks) sind Einzelgänger!!

in Fragen vor der Anschaffung 09.02.2011 12:05
von Ösi | 811 Beiträge

Hallo Astrid

Ich hoffe und wünsche es dir natürlich dass es klappt, denn nichts ist unmöglich! Man kann weder sagen es wird funktionieren, noch es wird nicht funfktionieren wenn man es nicht probiert hat. Da du ja Erfahrung im Umgang mit den Tieren hast und die sache im Griff hast, sehe ich auch kein Problem bei deinem Versuch! Hoffentlich bekommst du bald ein Männchen für dein Mäderl.


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

nach oben springen

#8

RE: Streifenhörnchen (Burunduks) sind Einzelgänger!!

in Fragen vor der Anschaffung 10.02.2011 20:55
von mad | 711 Beiträge

Hallo allerseits

Ich finde es auch gut, wenn mehrere Meinungen und Haltungen nebeneinander Platz haben. Das ist der Grund, warum ich dieses Forum so schätze, weil nicht alle auf eine Meinung getrimmt werden!

Die einzige Gefahr welche ich bei diesem Thema sehe ist die, dass sich Anfänger darin bestärkt sehen, sich von Anfang an ein Paar zuzulegen. Und ich bin mir eingentlich ziemlich sicher, dass die meisten damit überfordert wären.

Wie dem auch sei, ich finde es jedenfalls sehr wichtig, immer wieder zu betonen, dass eine Voliere für zwei Streifenhörnchen sehr gross sein muss und abgetrennt werden sollte, wenn es zu Problemen kommt. Ich gönne es jedem, bei dem es funktioniert, aber ich habe auch schon oft gelesen, dass es auf einmal nicht mehr funktioniert hat und Streifenhörnchen dabei zu Schaden kamen.

Ich bin jedenfalls mit einem Hörnchen vollends ausgelastet und ich kann hier nur versichern, dass es meiner Blanchette auch ohne Partner sehr geht. Sie muss mit niemandem teilen und deshalb ist sie auch nicht gestresst (ausser ich leere ihre Bunker!!!)


LG

mad


Tiere sind die besseren Menschen!

nach oben springen

#9

RE: Streifenhörnchen (Burunduks) sind Einzelgänger!!

in Fragen vor der Anschaffung 22.02.2011 17:13
von Andrea | 180 Beiträge

Hallo! Ich habe auch zwei Streifenhörnchen. Die sich ohne Probleme verstanden haben. Wir hatten zuerst unser Weibchen Sunny ein Jahr. Seit August 2010 haben wir Gizmo. Beide sind gleich alt. Wir haben zwei Käfige die wir durch einen Tunnel verbunden hatten. Problme hatten wir nie. Die zwei schliefen jeden Tag zusammen. Am 31.12. war Paarungszeit. Vorsichtshalber haben wir einen Tag später die beiden getrennt, (auch beim Auslauf) da wir nicht genau wussten ob es gemeinsam Probleme gibt. War aber für beide keine schöne Zeit. Seit 31.01. haben wir jetzt Nachwuchs.


nach oben springen

#10

RE: Streifenhörnchen (Burunduks) sind Einzelgänger!!

in Fragen vor der Anschaffung 22.02.2011 17:51
von burunduk | 1.810 Beiträge

Zitat von Andrea
Hallo! Ich habe auch zwei Streifenhörnchen. Die sich ohne Probleme verstanden haben. Wir hatten zuerst unser Weibchen Sunny ein Jahr. Seit August 2010 haben wir Gizmo. Beide sind gleich alt. Wir haben zwei Käfige die wir durch einen Tunnel verbunden hatten. Problme hatten wir nie. Die zwei schliefen jeden Tag zusammen. Am 31.12. war Paarungszeit. Vorsichtshalber haben wir einen Tag später die beiden getrennt, (auch beim Auslauf) da wir nicht genau wussten ob es gemeinsam Probleme gibt. War aber für beide keine schöne Zeit. Seit 31.01. haben wir jetzt Nachwuchs.



Andrea

Ich finde es immer wieder schön wenn ich von erfolgreichen Paarhaltungen höre, doch leider funktioniert die Paarhaltung meistens nur eine bestimmte Zeit. (Bis zur ersten Geschlechtsreife, oder bis zur ersten Paarung) Nach der Paarung akzeptiert das Weibchen (in der Regel) kein Männchen mehr in seiner Nähe. In einer Innenvoliere klappt es in den meisten Fällen nicht. Wenn man hingegen eine grosse Aussenvoliere hat, dann können sich die Hörnchen aus dem Weg gehen.

Wie du geschrieben hast, sind Sunny und dein Gizmo momentan getrennt.
Das hast du genau richtig gemacht!
Wenn du die beiden wieder zusammenführen möchtest, dann sollte das auf neutralem Boden geschehen. Am besten eignet sich der Freilauf dafür.
Ich würde mich natürlich freuen, wenn sich Sunny und Gizmo wieder verstehen würden, vielleicht berichtest du ja darüber?

Liebe Andrea, wann sind die Jungen geboren?
Gibt es vielleicht Fotos die du in die Galerie laden könntest? Du darfst gerne eine Galerie für deine Fotos anlegen. (Menu oben)
Neu haben wir auch ein Streifenhörnchen- Tagebuch, vielleicht hast du ja Lust auch etwas über deine Jungtiere zu schreiben.

Liebe Grüsse
Micha




Micha (Admin)
www.burunduk.ch
burunduk@gmx.ch
nach oben springen

#11

RE: Streifenhörnchen (Burunduks) sind Einzelgänger!!

in Fragen vor der Anschaffung 24.02.2011 10:12
von Andrea | 180 Beiträge


Die kleinen sind am 31.01. geboren. Sind jetzt knapp 4 Wochen. Es ist das erste mal, dass wir Nachwuchs bekommen haben.
Vorher habe ich mich bei einem bekannten Züchter informiert und auch in diesem Forum etwas gestöbert (finde ich übrigens toll!!!). Bilder folgen noch. Es sind 4 Stück, zwei weiße und zwei braune.
Nochmal zur Paarhaltung. Was mit Gizmo und Sunny passiert bleibt natürlich abzuwarten. Da wie sowieso zwei Volieren haben und wir die beiden auch beim Freilauf getrennt halten können ist es auch kein Problem wenn sie sich nicht mehr verstehen. Als wir Gizmo bekamen machten wir es so, dass sie zuerst zusammen Freilauf hatten. Das machten wir dann wochenlang so. Probleme gab es nie. An einem Abend sind sie dann zusammen ins Schlafhäuschen gegangen. Haben bei Sunny geschlafen. Dann haben wir die beiden Käfige durch einen Tunnel verbunden. Mein Freund war zu diesem Zeitpunkt ca. 4 Wochen daheim, hatte also immer ein Auge auf die beiden. Und wie gesagt gab es nie Probleme.
Einen Hörnchen Neueinsteiger würde ich aber trotzdem die Paarhaltung nicht empfehlen. Lieber mit einem Hörnchen anfangen und ohne zweite Voliere finde ich geht es gar nicht. Wenn Probleme auftreten würden, muss man sie jederzeit trennen können.


nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: harryjack
Forum Statistiken
Das Forum hat 2494 Themen und 17519 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software