Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

FRAGEN VOR DER ANSCHAFFUNG

in Anschaffung & Eingewöhnung 12.08.2011 15:46
von Tarzan&Jane | 2.901 Beiträge

IST DAS CHIN. BAUMSTREIFENHÖRNCHEN DAS RICHTIGE TIER FÜR MICH?

Das ist wohl die erste Frage, die man sich stellen sollte. Ich gestehe, die Tiere sind wunderbar, doch es gibt einiges zu bedenken.

Möchte ich ein Tier zum Kuscheln?
Die chin. Baumstreifenhörnchen sind Wildtiere. Sie werden zwar durch ihre große Neugierde schnell „handzahm“ (sie nehmen Futter aus der Hand) und funktionieren den Pfleger auch gerne als Kletterbaum um, doch greifen lassen sie sich nicht bzw. nur ganz selten. Die Tiere sind rein zum Beobachten – man kann seiner Kreativität freien Lauf lassen und mit der Gestaltung der Voliere ein Stück Natur nach Hause holen.

Bin ich eher ein nervöser Typ?
Die chin. Baumstreifenhörnchen sind extrem lebhafte Tiere, die von Tagesanbruch bis zur Dämmerung – bis auf kurze Pausen – herumflitzen. Wenn die Voliere im Wohnbereich steht, kann das manchen Menschen zu viel werden. Man sieht die Tiere ja nicht nur, sondern hört sie z.B. auf den Häuschendeckel hüpfen, Nüsse und Äste knabbern (brauchen sie unbedingt) und kommunizieren durch hohes Pfeifen, Fiepen oder gar Zwitschern.

Wie reagiere ich auf Schmutz und Geruch?
Die Tamiops Swinhoei sind richtige Schweinchen. Egal wo sie sind, lassen sie ihre Schalen und Früchte fallen, überall findet man ihre Köttel und sie pinkeln auch überall hin. Gerade das „Markieren“ kann man einem Baumstreifenhörnchen nicht abgewöhnen, denn sie erkennen daran ihr Revier und ihre Gruppenangehörigen. Aus eigener Erfahrung kann ich berichten, dass ich selbst auch markiert werde, schließlich gehöre ich zur Gruppe und rieche gerade nicht danach (zur Abhilfe ziehe ich immer dasselbe Hemd über). Andere Halter erzählen, dass die Hörnchen sogar aus der Voliere hinauspinkeln. Durch das Markieren, nimmt die Einrichtung auch einen herben Geruch an. Doch ständiges reinigen bringt nichts, es wird schnell wieder als „Eigentum“ markiert. Beim Freilauf in der Wohnung werden zusätzlich Vorräte versteckt.

Besteht eine Tierhaarallergie?
Ich habe bis jetzt nur von wenigen Haltern gehört, dass sie auf die Baumstreifenhörnchen allergisch reagieren. Dennoch sollte vor der Anschaffung dieses Thema abgeklärt werden – vielleicht kennen sie einen Halter oder Züchter, wo sie einige Zeit verbringen können.

Und wie reagiert ihre Familie auf diese Fragen, denn der Partner/die Kinder leben auch mit den Tieren.
Es gibt allerdings noch einige Fragen, die zu klären wären.

Habe ich Zeit für die Tiere?
Die Tamiops Swinhoei sind von Tagesanbruch bis zum Einsetzen der Dämmerung aktiv. Wenn man also den ganzen Tag arbeiten ist, hat man von den Tieren nicht viel. Dabei sollten sie immer gut beobachtet werden, ob es ihnen gut geht. Denn sie gehören zu Fluchttieren, das heißt, dass sie so lange wie möglich Krankheiten oder Schwächen „vertuschen“. Sieht man dem Hörnchen jedoch schon an, dass es krank ist, kann es manchmal schon fast zu spät sein.

Wie reagiere ich auf Lebendfutter?
Die Nahrung der Tamiops Swinhoei ähnelt sehr mit der des Burunduk und dem einheimischen Eichhörnchen. Um gesund zu bleiben, benötigen sie auch tierisches Eiweiß – am besten wäre es, 2-3x in der Woche Mehlwürmer anzubieten.

Kann ich den Platz für die Voliere aufbringen?
Tamiops Swinhoei benötigen sehr viel Platz. Wenn sie an eine „riesige“ Voliere aus dem Zoohandel denken, ist es mit Sicherheit noch zu klein. Im Österreichischen Tierschutzgesetz ist das Mindestmaß für ein Paar mit 2mx1mx2mHöhe angegeben. Für jedes weitere Tier mindestens 10% dazu. Im Grunde genommen, ist das wirklich das Minimum – es kann nie zu groß sein! Auch wenn den Tieren immer wieder Freilauf gewährt wird, die Mindestmaße ändern sich nicht.

Habe ich eine Urlaubsvertretung?
Da man die Baumstreifenhörnchen nicht einfach zu einem Verwandten oder Freund bringen kann, ist eine Urlaubsvertretung notwendig, die die Tiere vor Ort füttert. Doch sollte diese Person auch etwas Zeit mitbringen, um die Tiere zu beobachten, ob es ihnen gut geht.

Habe ich das Budget für die Anschaffung von Voliere, Einrichtung und die Tiere?
Die Anschaffung für die Voliere ist wohl der größte Brocken, doch man sollte nicht sparen, denn es rechnet sich nicht. Die Tiere brauchen einen geräumigen, guten, robusten Lebensraum – wer zu klein berechnet macht auf jeden Fall die Tiere unglücklich und meistens sich selbst auch, und dann wird dazugebaut. Vergessen darf man auch nicht, dass die Tiere selbst auch nicht wenig kosten. Ebenso wird ein verantwortungsbewußter Halter den Tieren „naturnahe“ Nahrung anbieten, die manchmal auch ihren Preis hat.

Muss ich vielleicht in einiger Zeit meinen Wohnsitz wechseln?
Jetzt paßt vielleicht eine Voliere optimal in den Garten oder ihre Wohnung. Doch die meisten Baumstreifenhörnchen verlieren ihr Zuhause, weil der Halter übersiedelt und dort kein Platz für die geräumige Voliere ist.

Nehmen sie sich Zeit um die Fragen auf sich wirken zu lassen.

.) Sie haben bei einigen Punkten mit „das wird schon irgendwie gehen“ reagiert, bitte überlegen sie es sich noch mal ganz genau. Wer ein Tier bei sich aufnimmt ist nicht nur für die richtige Fütterung und Haltung verantwortlich. Sowohl Mensch als auch Tier sollen sich miteinander wohlfühlen!
.) Sie können es schon gar nicht mehr erwarten und in ihrem Kopf sprudeln schon die Ideen? Herzlich Willkommen, sie sind mit dem Hörnchen-Virus infiziert.


nach oben springen

#2

RE: FRAGEN VOR DER ANSCHAFFUNG

in Anschaffung & Eingewöhnung 12.08.2011 20:06
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo Birgit

Das ist eine wirklich tolle Zusammenfassung! Vielen herzlichen Dank!

Der Kauf von Streifenhörnchen, egal ob Burunduks oder Chinesische Streifenhörnchen, will gut überlegt sein und ich bin sicher, dass deine Fragen möglichen Interessenten bei der Entscheidung helfen werden, sich für oder gegen den Kauf eines Hörnchens zu entscheiden.

p.s. und wenn man dann erst mal mit den Hörnchenvirus infiziert ist, dann ist eh Hopfen und Mal verloren.


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
zuletzt bearbeitet 12.08.2011 20:07 | nach oben springen





Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: UnitedAirlines
Forum Statistiken
Das Forum hat 6006 Themen und 21190 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software