Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

AUSSENVOLIERE - Größe und Standort!

in Voliere & Einrichtung 12.08.2011 22:49
von Tarzan&Jane | 2.896 Beiträge

WAS SOLLTE MAN WEGEN GRÖSSE UND STANDORT BEACHTEN?


Wenn die Möglichkeit dafür besteht, wäre das wohl die natürlichste und unkomplizierteste Haltung dieser Wildtiere. Der Vorteil darin liegt, dass die Tiere ihr natürliches Verhalten durch das Klima „wirklich erleben dürfen“.

Dies ist z.B. für den Fellwechsel enorm wichtig. Sobald die Nächte kälter werden, merkt man, dass nicht nur der Sammeltrieb einsetzt und das Anfuttern von Fettreserven, sondern der Fellwechsel in Gang kommt. Wenn es im Herbst jedoch eine längere Wärmeperiode gibt, stockt der Fellwuchs, doch wenn es notwendig wird, sieht man schön, wie das um ca. 2-3mm längere und dichtere Fell weiterwächst. In der Regel passiert dies ganz unkompliziert. Einige Halter sind der Meinung, dass der problemlose Fellwechsel auch mit der natürlichen UV-Strahlung zu tun hat.

Die Außenvoliere wird allerdings auch die kostspieligste Variante sein, denn sie ist jedem Wetter ausgesetzt, sollte jahrelang halten und muss den Tieren jeden Tag, bei jedem Wetter einen geeigneten Lebensraum bieten.


.) Wie viel Platz kann ich den Tieren geben?
Voraussetzung einer Voliere im Freien ist, dass sie wirklich groß und gut durchdacht wird, schließlich halten sich die Tiere ihr ganzes Leben dort auf. Lt. österr. Tierschutzgesetz müssen für 2 Tiere 2m² x 2 m Höhe gerechnet werden, für jedes weitere Tier 10% dazu.
Wir hatten unserem Pärchen „großzügige“ 3m² x 2m Höhe zur Verfügung gestellt. Doch schnell kamen wir darauf, dass es eigentlich nur das Minimum war. Denn der Bewegungsdrang ist enorm. Zudem gibt es bei einem Pärchen Nachwuchs, der für seine Abenteuer auch Platz benötigt.
Für die jetzt gehaltene Männer-WG wurde vergrößert (auch in der Höhe). Mit weniger Raum gäbe es wahrscheinlich Probleme, wenn sie sich nicht nach allen Seiten hin aus dem Weg gehen könnten, wenn sie ihre Ruhe haben wollen. Doch auch hier, noch größer würden sie sicher begrüßen, es kann nie zu groß sein!

Da die Tamiops Swinhoei gerne weit springen, wäre es ideal, wenn die Voliere eine Tiefe von mind. 1 m aufweisen könnte. Bei so einer Tiefe lässt sich die Voliere auch schon schön mit großen Ästen gestalten.


.) Wo wäre der ideale Standort?
Ideal wäre es natürlich, wenn die Voliere auch vom Haus aus eingesehen werden könnte, denn so kann man die Tiere auch bei Regenwetter oder im Winter jederzeit gut beobachten. Somit hat man die Natur direkt vor der Nase.

Doch ist das auch aus den „klimatischen Begebenheiten“ möglich?
Die Tamiops Swinhoei sind in ihrem natürlichen Habitat Waldtiere bis 3000 m Höhe. Daher ist der Winter in unseren Breiten überhaupt kein Problem, sie sind auch bei -16°C fit und suchen im Schnee ihr Futter. Problematischer sind die trockenen, hohen Sommertemperaturen. Dies sollte bei der Planung schon berücksichtigt werden.
Auf was könnte man also achten? Der Platz der Voliere könnte so gewählt werden, dass sie nicht den ganzen Tag der prallen Sonne ausgesetzt ist. Das Dach (muss nicht die ganze Voliere abdecken) sollte den Tieren nicht nur Schutz vor Regen und Schnee bieten, sondern unbedingt auch Schatten spenden.

Als Außenvoliere ist es nicht notwendig, dass alle Seiten zugemacht werden (ein L-förmiger Windschutz auf der „Wetterseite“ um Zugluft zu vermeiden, reicht völlig aus), im Gegenteil. Im Sommer staut sich sonst die heiße Luft und kann nicht weichen und andererseits, wenn der Frühling endlich die Luft aufwärmt, dauert dies auch länger.

Der Platz für die Voliere ist also gefunden. Doch welche Art der Voliere soll es denn nun sein? Es gibt schon tolle Fertigteilvolieren mit Elementen aus Aluminiumvierkantrahmen, die individuell – für jeden Platzanspruch - zusammengestellt werden können (Internet).
Es eignet sich aber genauso gut ein umgebauter Gartenpavillon oder ein Holzgartenhäuschen. Wenn einige Holzwände gegen Volierendraht ausgetauscht werden, sieht das sehr nett aus und die Hörnchen werden sich wohl fühlen. Doch „Bastler“ werden sich vielleicht gerne eine Voliere aus Holz selbst bauen.


nach oben springen

#2

RE: AUSSENVOLIERE - Größe und Standort!

in Voliere & Einrichtung 09.01.2015 20:58
von Stinchen | 797 Beiträge

Hallo Zusammen,

ich habe heute mal eine Frage zum Volierendraht. Leider habe ich letztes Jahr den falschen gekauft. Schon nach 4 Wochen fing der Draht an zu rosten. Das ist natürlich sehr ärgerlich. Welchen Draht benutzt Ihr für die Aussenvoliere und worauf muss ich besonders achten??? Ich persönlch finde ja auch den grünen Draht sehr schön, aber taugt der auch was und was gibt es noch zu bedenken? Wo kauft Ihr euren Draht??? Achherrje, soooo viele Fragen

Liebe Grüsse
Kerstin

nach oben springen

#3

RE: AUSSENVOLIERE - Größe und Standort!

in Voliere & Einrichtung 09.01.2015 21:37
von Tarzan&Jane | 2.896 Beiträge

Servus Kerstin!

1, Der "richtige" Volierendraht ist oft als "Volierendraht für Papageien" deklariert. Eine gute Marke wäre: Esafort
Die meisten Volierenbauer (Elemente) verwenden diesen Draht. Nur nicht den aus den Baumärkten nehmen.

2. Der grüne Draht ist noch ein wenig teurer. Schau dir mal diese HP an Hörnchen-Haupt Hr. Haupt bevorzugt grünen Draht - Seite "Volierendraht". Das menschliche Auge soll diesen besser "ausblenden" können. Habe ihn auch mal gefragt wie es mit Beschädigung der grünen Ummantelung aussieht - er meinte dass die Baumis noch nichts kaputt bekommen hätten.
Eigene Erfahrungen habe ich nicht.

3. Was du noch beachten solltest? Ja da fällt mir sofort etwas ein - zieh Handschuhe beim Verschrauben an!!!!!!!!!
Im Ernst - ich habe mir nach einem wertvollen Tipp für den Draht eine Blechschere gekauft - seitdem ist das Vergittern um einiges einfacher (Achtung, da gibt es links und rechts-schneidend - musst ausprobieren was dir am besten liegt).

Viel Spaß beim Planen!
Alles Liebe
Birgit


zuletzt bearbeitet 09.01.2015 21:38 | nach oben springen

#4

RE: AUSSENVOLIERE - Größe und Standort!

in Voliere & Einrichtung 09.01.2015 23:20
von Jumpy | 1.229 Beiträge

Hallo Kerstin

Birgit hat eigentlich schon alles geschrieben.
inkl. dem Tipp mit der Blechschere...irgendwoher kenne ich den.

Ich verwende den verzinkten Volierendraht der Standart ist bei uns 12,7x12,7 (Häuschen) größe.
Der vom Baumarkt war meistens nicht so gut, da hatte es ein paar Zinknasen.
Bei uns gibt es ein Landwirtschaftsladen (Landi) da hatte ich bis jetzt die beste Qualität.
Sicherheitshalber schaue ich mir die ganze Rolle jetzt immer schnell an, bevor ich nach Hause fahre. So könnte ich gleich umtauschen, falls er einmal schlecht sein sollte.
Ich habe auch grün ummantelten Draht (grössere Häuschen) in den Volieren um alle meine "Stützen", als Schutz vor den Kaninchen.
Und die Baumis und Kaninchen haben sich noch nie an dem Draht vergriffen. Ich denke auch, wenn sie genug zum nagen haben sollte das kein Problem sein.
Wir holen unser Material auch noch diese Woche. Ist bei einer Bekannten an der Deutschen Grenze. Und dann heisst es hoffentlich bis zum Frühling fertig. Die Jungs bekommen auch einen Laufgang von ca. 12 Meter, genau sehen wir es dann beim aufstellen. Puh diese Arbeit wieder und alles für die kleinen. Also stehen dieses Jahr wohl bei einigen Hörnchenhaltern ein grösseres Bauvorhaben bevor. Allen somit gut bau.


Grüessli Elvira

www.elnigo.jimdo.com
zuletzt bearbeitet 09.01.2015 23:21 | nach oben springen

#5

RE: AUSSENVOLIERE - Größe und Standort!

in Voliere & Einrichtung 12.01.2015 06:37
von Methi | 108 Beiträge

Also für unsere Volieren haben wir den Draht der Firma Elsafort (Wie Birgit bereits geschrieben, bei den meisten Volierenbauern wird dieser verwendet) mit der Grösse 12,7 x 12,7 verwendet.

Zum Schneiden haben wir keine Blechschere genommen, sondern den Winkelschleifer mit entsprechender Trennscheibe.

@ Elvira. Schön zu lesen, dass Euer Material abholbereit ist. Auch unser Material wartet in Schwenningen zum abholen. Gehen es bis Ende Januar holen.

Gruss
Sandro

nach oben springen

#6

RE: AUSSENVOLIERE - Größe und Standort!

in Voliere & Einrichtung 14.01.2015 23:23
von Stinchen | 797 Beiträge

Hallo ihr Lieben,

dankeschön für Eure Tipps, diese kann ich super verwenden. Dann werde ich mal morgen schauen, wo ich den Draht herbekomme.
Bald gehts los mit der Aussenvoli und natürlich werde ich euch berichten und Fotos zeigen, wird ja auch Zeit. Ich freue mich, wie ein Kullerkeks

Bis ganz bald
Kerstin

nach oben springen

#7

RE: AUSSENVOLIERE - Größe und Standort!

in Voliere & Einrichtung 22.09.2016 16:50
von lotti | 28 Beiträge

Hallo,
Wie ist es wenn man Äste aus dem Wald holt? Gibt es giftiges Holz? Und kann man Bucheckern füttern?
Liebe Grüße
Lotti

nach oben springen

#8

RE: AUSSENVOLIERE - Größe und Standort!

in Voliere & Einrichtung 22.09.2016 17:09
von Tarzan&Jane | 2.896 Beiträge

Servus !

Klar kannst du Äste aus dem Wald holen, achte nur darauf, dass kein Vogelkot vorhanden ist bzw. sprühe/bürste sie nach Möglichkeit ab. Bei Nadelholz kann es passieren, dass es sehr harzt, das dann im Fell kleben bleibt. Buche, Hainbuche, Ahorn, Weide, Hasel, ... sowie Apfel-/Birnbaumäste alles passt.

Giftige Pflanzen - hier auf der HP von Streififreunde und burunduk ist eine ausführliche Liste von giftigen Pflanzen.

Bucheckern kannst gern verfüttern, Eicheln - die haben derzeit wichtige Würmchen als Eiweißbomben, Esskastanien, ....

Alles Liebe
Birgit


nach oben springen

#9

RE: AUSSENVOLIERE - Größe und Standort!

in Voliere & Einrichtung 23.09.2016 19:43
von Jumpy | 1.229 Beiträge

Oh ja Buchecker lieben meine kleinen sehr. Die verteile ich in der Einstreu, aber nur dort wo der Regen nicht hin kommt. Dann haben sie etwas zu tun beim suchen, das mache ich auch mit Hanfsamen. Die gibt es im Winter zur genüge als Wildvogelfutter.


Grüessli Elvira

www.elnigo.jimdo.com
zuletzt bearbeitet 23.09.2016 19:45 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
2 chin. Baumstreifenhörnchen abzugeben
Erstellt im Forum Streifenhörnchen abzugeben von Gfelli
3 16.09.2017 14:46goto
von Methi • Zugriffe: 122
Äuglein geschlossen / frisst schlecht
Erstellt im Forum Krankheiten und Verletzungen von Jumpy
3 01.11.2014 09:09goto
von Tarzan&Jane • Zugriffe: 307
Hörnchen braucht wieder Gesellschaft
Erstellt im Forum SOS - Mein Hörnchen benötigt dringend Hilfe!!! von Gast
10 14.10.2013 19:31goto
von Meeri-Weid (Gast) • Zugriffe: 304
Bau einer kleinen Aussenvoliere
Erstellt im Forum Voliere & Einrichtung von Stinchen
9 29.12.2012 11:55goto
von Meeri-Weid • Zugriffe: 399
Aussenvoliere planen für HRW
Erstellt im Forum Voliere & Einrichtung von HRW
27 17.04.2013 12:33goto
von HRW • Zugriffe: 922
INNEN-AUSSENVOLIERE - Kombination!
Erstellt im Forum Voliere & Einrichtung von Tarzan&Jane
0 12.08.2011 23:19goto
von Tarzan&Jane • Zugriffe: 504
AUSSENVOLIERE - TIPPS!
Erstellt im Forum Voliere & Einrichtung von Tarzan&Jane
27 06.02.2014 11:41goto
von Stinchen • Zugriffe: 2050
Tiefe des Nests in einer Aussenvoliere
Erstellt im Forum Voliere & Einrichtung von mad
4 06.12.2013 12:57goto
von Tarzan&Jane • Zugriffe: 386
Standort für eine Voliere
Erstellt im Forum Voliere & Einrichtung von streififreunde
4 12.09.2010 18:51goto
von Laura • Zugriffe: 1033



Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BrianTaify
Forum Statistiken
Das Forum hat 2395 Themen und 17401 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software