Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

Heuschrecken

in Ernährung 27.08.2011 14:48
von Sunny | 296 Beiträge

Hab unter Ernährung mal noch kein Thema dazu gefunden *grübel*

Ich habe mal gelesen das man pro Woche nur 1 Heuschrecke verfüttern sollte, wegen dem hohen Eiweißgehalt.
Unsere Sunny mag Heuschrecken ja ganz gern.
Nur, zum kaufen bekommt man halt mehrere und so richtig lange leben tun sie ja net.

Jetzt ist die Frage,
1. kann man auch mehr Heuschrecken pro Woche verfüttern?
2. oder was geb ich ihnen am Besten zu fressen, das sie doch länger leben (ohne gefressen zu werden :)) ?

Dankeschön


Liebe Grüße
Natascha

nach oben springen

#2

RE: Heuschrecken

in Ernährung 27.08.2011 21:13
von burunduk | 1.810 Beiträge



Ich nehme an du meinst Heimchen, die sind ja nicht so gross, da kannst du schon mal mehr als eine pro Woche verfüttern.
2-3 pro Woche, dafür auf die Mehlwürmer besser ganz verzichten.
Doch man muss tatsächlich darauf aufpassen nicht zu viel Lebendfutter anzubieten, das bekommt den Hörnchen nicht so gut.

Liebe Grüsse
Micha




Micha (Admin)
www.burunduk.ch
burunduk@gmx.ch
nach oben springen

#3

RE: Heuschrecken

in Ernährung 28.08.2011 11:47
von Sunny | 296 Beiträge

hm... für mich als Landei sinds einfach Heuschrecken. Hab aber grad im Internet gelesen, dass Heuschrecken ja nur der Überbegriff ist *g*
Ok, in dem Fall mein ich Heimchen :)
Meinst du gar keine Mehlwürmer, wenn ich Heimchen daheim hab?
Ich mein, ich hab kein Problem Lebendfutter zu verfüttern, von dem her ist es mir ja egal.
Nur, es geht eher drum das man in nem Tierbedarfgeschäft halt immer viele von den Tierchen bekommt wenn man ne Packung kauft. Und ist halt auch schade wenn dann über die Hälfte davon einfach stirbt.
Bis jetzt hat sie 4 Mal die Woche je 2 Mehlwürmer bekommen, am Sonntag (jaja, das alte gute Sonntagsessen) immer ne Heuschrecke und 2 Tage kein Lebenfutter.


Liebe Grüße
Natascha

nach oben springen

#4

RE: Heuschrecken

in Ernährung 28.08.2011 13:10
von burunduk | 1.810 Beiträge

Wenn wir von kleinen (ca. 1-2 cm ) Heimchen sprechen dann geht das mit deinem Futterplan in Ordnung.
Doch es gibt auch grössere Heuschrecken (ca. 4- 6cm) im Zoofachhandel, die sind jedoch fast zu gross für unsere Streifenhörnchen.
Ich gehe mal davon aus, dass du deinem Streifenhörnchen eine möglichst abwechslungsreiche Ernährung anbieten möchtest
Natürlich nimmt dein Streifenhörnchen das abwechslungsreiche Futter gerne an

Wir beschränken uns beim Lebendfutter in der Regel auf Mehlwürmer. Die Mehlwürmer kann man im Kühlschrank aufbewahren, so bleiben sie ziemlich lange frisch. (so kannst du die Mehlis schon mal 3-5 Wochen behalten.)
Wenn du die Mehlwürmer noch ein wenig mit Haferflocken und ganz wenig Apfel fütterst, dann schmecken Sie deinem Streifenhörnchen sicherlich noch besser.


Du kannst deinen Menuplan sicher so weiterführen, doch achte darauf das du keinesfalls die Menge des eiweisshaltigen Lebendutters erhöhst!
Sonntag ein spezielles Leckerli ist auch ok.....

Liebe Grüsse
Micha




Micha (Admin)
www.burunduk.ch
burunduk@gmx.ch
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
wer kann mir weiterhelfen??
Erstellt im Forum Krankheiten und Verletzungen von Becci
8 02.09.2013 12:43goto
von HRW • Zugriffe: 276
Verändertes Verhalten - Jahreszeit ?
Erstellt im Forum Verhalten von Sunny
12 27.10.2011 12:11goto
von Toki • Zugriffe: 310



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lerina
Forum Statistiken
Das Forum hat 2393 Themen und 17388 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software