Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

Sie Trällert aber Jagd Ihn

in Paarung, Zucht & Aufzucht 31.03.2012 23:16
von Jacky 84 | 218 Beiträge

Hallo liebe User und Züchter,

meine 2 süßen Toffy und Franky werden irgendwie nicht warm miteinander.
Kurz vorab: Beide stehen in einem Zimmer, in getrennten Käfigen.
Toffy und Franky sind nun schon seit mitte Januar wieder erwacht und Toffy ist oft und sehr stark am Trällern und Pfeifen, sie schreit mir förmlich stundenlang die Ohren zu...

Franky dagegen ist im Käfig noch sehr Agressiv, nun dachte ich vor einer Woche, wo sie mal sooo extrem stark Pfeifte und ihre Vulva stark angeschwollen war,es mal mit beiden zu Versuchen im Freilauf.
Also lies ich erst Franky raus und schließe sein Käfig wieder und dann Toffy, so das keiner in den Käfig des anderen kann.
Doch dann plötzlich fingen die Zwei an sich zu bekämpfen und es endete in der Hetzjagd Toffy jagd Franky...
Dann habe ich beide erneut getrennt und wieder in ihre Käfige gesperrt zur erholung von der Jagd.

Heute das selbe Spiel, Toffy trällert penetrant, doch im Freilauf geht sie sofort auf Franky los und jagd ihn unermüdlich und nicht freundlich, wenn sie ihn bekommt dann knallt das auch richtig bei den Beiden!
Ich kenn vorspiele, aber das war definitiv keines, auch wenn keiner von Ihnen Wunden davongetragen hat.

Ich kann keine Sympathie erkennen und nun meine Fragen:
Kann es sein das die Zwei sich abgrundtief hassen und auch in der Paarungszeit sich nicht mehr einig werden, jetzt nicht und auch nicht später, demzufolge es keine Verpaarungen geben wird?

Könnte es sich aber viell. beheben lassen, wenn ich zum Beispiel Frankys Käfig in ein anderes Zimmer stelle, so das jeder sein eigenes Zimmer (Revier) bekommt ?
Und wen bringt man in der Paarungszeit in welches Zimmer, das Weibchen zum Männchen oder umgekehrt?

Ohgott ich bin echt geschockt über so viel Hass und Hetzjagd und Traurig das es wie letztes Jahr, dieses Jahr wohl auch kein Zuchtbeginn geben wird:-( Ich habe etwas Angst das ich von den zweien viell nie Nachwuchs bekommen werde, was eigentlich etwas Schade ist.


Mit freundlichen Grüßen Jana & ihre Tierchen

nach oben springen

#2

RE: Sie Trällert aber Jagd Ihn

in Paarung, Zucht & Aufzucht 01.04.2012 11:49
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo Jana

Es tut mir sehr Leid zu hören, dass Toffy und Franky sich scheinbar nicht grün sind. Ob deine vorgeschlagenen Massnahmen etwas daran ändern würden, wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln.

Wir hatten ja auch eine Streifidame, die sich ausserhalb der Paarungszeit mit keinem unserer Streifis gut verstand, so dass wir sie schliesslich in einen anderen Raum verlegen mussten, weil sie derart aggressiv war. Aber während der Paarungszeit liess sie dennoch unseren Speedy an sich ran. Oder anderes ausgedrückt: Der Paarungstrieb war zu dieser Zeit stärker, als ihre Abneigung gegen die anderen Hörnchen.

In deinem Fall scheint dies ja nun nicht der Fall zu sein. Schon letztes Jahr hattest du dasselbe Problem, was sich nun in diesem Jahr fortsetzt. Es scheint also wirklich so zu sein, dass deine Toffy Franky "nicht riechen" kann. Man kann nun spekulieren, warum das so sein könnte. Möglicherweise ist es eine unerklärliche Antipathie oder vielleicht fühlt/ riecht Toffy instinktiv, dass Franky aus gesundheitlichen oder genetischen Gründen als Partner nicht in Frage kommt. Aber wie gesagt, das sind Spekulationen...

Fact ist aber leider, dass sich zwei Streifenhörnchen zugetan sein müssen, da es ansonsten mit der Verpaarung nicht klappt. In der Regel ist der Paarungstrieb stärker als alle anderen Triebe, aber es gibt nun mal keine Regeln ohne Ausnahmen. So hart es ist, deine beiden Hörnchen scheinen genau die Ausnahme zu sein, die eben die Regel bestätigt.

Dir zu raten, was du tun sollst, ist nicht ganz einfach. Ich persönlich würde Toffys Entscheidung akzeptieren. Ich persönlich gehe eher davon aus, dass Toffy Franky instinktiv ablehnt, also einen Grund dafür hat. Deshalb denke ich auch, dass es nichts nützt, wenn du Frankys Voliere umplatzierst.

Alternativ würde ich versuchen jemanden zu finden, der dir sein Männchen vorübergehend als Zuchtbock zur Verfügung stellt. FallsToffy diesen auch ablehnen würde, dann weisst du wieder etwas mehr, nämlich dass Toffy sich nicht für die Zucht eignet.

Liebe Jana, ich weiss, meine Antworten sind alles andere als erfreulich und das tut mir sehr Leid. Man kann als Züchter aber leider nicht alle Gegebenheiten in gewünschtem Mass beeinflussen. Gewisse Dinge liegen einfach in den Händen der Natur und die müssen wir wohl oder übel einfach akzeptieren.

Es wäre schön, wenn du uns trotzdem auf dem Laufenden halten würdest, was du nun tun willst.


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen

#3

RE: Sie Trällert aber Jagd Ihn

in Paarung, Zucht & Aufzucht 01.04.2012 15:14
von Jacky 84 | 218 Beiträge

hallo
Vielen Dank für die Ehrlichen Antworten.
Nunja auch wenn ich damit gerechnet habe und mir sicher war das sie sich nicht mögen, bin ich dennoch Traurig dies nun auch vom geschrieben her bestätigt zu bekommen, aber besser als es schön zu reden.

Zitat
So hart es ist, deine beiden Hörnchen scheinen genau die Ausnahme zu sein, die eben die Regel bestätigt.

Dir zu raten, was du tun sollst, ist nicht ganz einfach. Ich persönlich würde Toffys Entscheidung akzeptieren. Ich persönlich gehe eher davon aus, dass Toffy Franky instinktiv ablehnt, also einen Grund dafür hat. Deshalb denke ich auch, dass es nichts nützt, wenn du Frankys Voliere umplatzierst.

Alternativ würde ich versuchen jemanden zu finden, der dir sein Männchen vorübergehend als Zuchtbock zur Verfügung stellt. FallsToffy diesen auch ablehnen würde, dann weisst du wieder etwas mehr, nämlich dass Toffy sich nicht für die Zucht eignet.

Liebe Jana, ich weiss, meine Antworten sind alles andere als erfreulich und das tut mir sehr Leid. Man kann als Züchter aber leider nicht alle Gegebenheiten in gewünschtem Mass beeinflussen. Gewisse Dinge liegen einfach in den Händen der Natur und die müssen wir wohl oder übel einfach akzeptieren.

Es wäre schön, wenn du uns trotzdem auf dem Laufenden halten würdest, was du nun tun willst.



Nun ja,
ich denke ich werde sie trotzdem lieber Räumlich trennen, denn beide Käfige in einem Raum, ist auch zu stressig und absolut zu gefährlich im Freilauf, ich kann ja nicht einen der beiden Käfige ständig abkleben. Könnte schon, ist aber für keiner der Beiden eine schöne Lösung, finde ich.
Ansonsten werde ich erstmal wie geschrieben eine räumliche Trennung vornehmen und es immer mal wieder versuchen sie zusammen zu setzen, viell. kommt die Paarungszeit ja erst noch jetzt im April und der Trieb siegt viell. doch , sollte dies nicht der Fall sein und wirklich keiner der Beiden an Paarung miteinander interessiert sein, werde ich wie schon geschrieben, vermutlich eher nur meine 2Streifis als Heimtiere & Lieblinge halten und von der Zucht mich erstmal distanzieren und es später viell, mit einem anderen Paar mal versuchen, Franky ist ja nun auch nicht mehr der jüngste.
Ich bin auch sehr verwirrt im Bezug auf die Paarungszeit, im internet findet man so Vieles: von Februar bis Juni, oder von April bis August, oder von ende Januar bis ende April und dann von Juni-August, was ist denn da nun so richtig, wie lange könnte Toffy denn noch Paarungsbereit sein?

Warum sie sich nun nicht mögen ist da ehrlich gesagt eh nur vermutung, viell. das erste Treffen im letzten Jahr von dem Toffy eine Böse Narbe auf dem Nasenrücken davontrug, Genetische Verahnungen oder allgemeine unsympathie ist da eigentlich auch egal, tatsache ist leider nur das sie in einem Raum sind und die Käfige zu viel angriffsfläche besitzen für Verletzungen und ein Auslauf so zu gefährlich oder Stressig für sie ist!
Schade Schade aber was muss das muss dann so sein. Dankeschön auf jeden Fall für diese Antwort und Ehrlichkeit.
MfG


Mit freundlichen Grüßen Jana & ihre Tierchen

nach oben springen

#4

RE: Sie Trällert aber Jagd Ihn

in Paarung, Zucht & Aufzucht 01.04.2012 16:37
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo Jana


Zitat
Nun ja,
ich denke ich werde sie trotzdem lieber Räumlich trennen, denn beide Käfige in einem Raum, ist auch zu stressig und absolut zu gefährlich im Freilauf, ich kann ja nicht einen der beiden Käfige ständig abkleben. Könnte schon, ist aber für keiner der Beiden eine schöne Lösung, finde ich.



stimmt, das habe ich ganz vergessen zu fragen, ob die beiden sich beim Freilauf, also wenn du sie einzeln rauslässt und auch ausserhalb der Paarungszeit zoffen. Deiner Antwort entnehme ich, dass du die Käfige abkleben musst (?). Wenn das so ist, dann würde ich Franky tatsächlich in ein anderes Zimmer verlegen, wenn du die Möglichkeit dazu hast. Denn wenn sie tatsächlich so aggressiv sind, bedeutet dies purer Stress für alle.

Wie schon oben geschrieben, hatten wir auch ein Hörnchen, bei dem diese Massnahme nötig war. Alle anderen vertrugen sich soweit gut und es gab im Freilauf keinen Stress an den Volieren...


Zitat
Ansonsten werde ich erstmal wie geschrieben eine räumliche Trennung vornehmen und es immer mal wieder versuchen sie zusammen zu setzen, viell. kommt die Paarungszeit ja erst noch jetzt im April und der Trieb siegt viell. doch , sollte dies nicht der Fall sein und wirklich keiner der Beiden an Paarung miteinander interessiert sein, werde ich wie schon geschrieben, vermutlich eher nur meine 2Streifis als Heimtiere & Lieblinge halten und von der Zucht mich erstmal distanzieren und es später viell, mit einem anderen Paar mal versuchen, Franky ist ja nun auch nicht mehr der jüngste. Ich bin auch sehr verwirrt im Bezug auf die Paarungszeit, im internet findet man so Vieles: von Februar bis Juni, oder von April bis August, oder von ende Januar bis ende April und dann von Juni-August, was ist denn da nun so richtig, wie lange könnte Toffy denn noch Paarungsbereit sein?



Um ehrlich zu sein, würde ich die beiden nicht noch einmal zusammen in den Freilauf lassen. Mir persönlich wäre das Risiko unter diesen Umständen zu gross. Wenn sich zwei Streifis erst einmal ineinander "verkeilen" wirst du keine Chance mehr haben sie zu trennen und das Ganze könnte mit ganz üblen Verletzungen oder gar dem Tod des einen enden. Letztlich kennst du aber deine Streifis besser, deshalb liegt es an dir zu entscheiden.

ich denke, deine Toffy signalisiert ganz deutlich ihre Paarungsbereitschaft, nur eben scheint Franky kein adäquater Kandidat für sie zu sein...

Unter diesen Umständen auf eine Zucht zu verzichten, wäre sicherlich ein schmerzhafter, aber auch weiser Entscheid.

Eine Variante wäre aber immer noch, es mit Toffy und einem anderen Böckchen zu versuchen. Dann wüsstest du jedenfalls Bescheid, ob sie generell Mühe mit anderen Hörnchen hat, oder eben nur mit Franky...

Die Paarungszeit in der Innenhaltung beginnt nicht selten schon im Dezember und dauert bis in den Sommer. Im Spätsommer kommt es dann oft zu einer zweiten Paarungszeit, deshalb finden sich in den Inseraten immer öfter auch Herbsthörnchen. Genaue verlässliche Daten gibt es dazu leider nicht, deshalb variieren die Angaben auch so stark. Es scheint tatsächlich von Hörnchen zu Hörnchen unterschiedlich zu sein, analog zu den Herbstaggressionen und zum Winterschlaf/ Winterruhe.

Liebe Jana, ich hoffe, dass sich doch noch eine Lösung abzeichnet. Wenn nicht, dann denke einfach daran, dass du hier im Forum in "guter Gesellschaft bist". Gerade letztes Jahr hatten viele Züchter kein Glück mit ihren Verpaarungen, wir inklusive. Das mag zwar ein schwacher Trost sein, aber es zeigt halt eben deutlich auf, dass das zur Zucht dazu gehört.

Aber wer weiss... manchmal kommt alles anders, als man denkt. Oder anders ausgedrückt: Kommt Zeit, kommt Rat!


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BrianTaify
Forum Statistiken
Das Forum hat 2395 Themen und 17401 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software