Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

Gartenhaltung ja oder nein?

in Eingewöhnung & Zähmung 07.04.2012 10:10
von KleinHörnchen | 77 Beiträge

Ich hab das Gefühl, dass sich mein Männchen nicht wohl fühlt :( es ist immer noch so Scheu wie am ersten Tag und ich bekomme es gar nicht bis nur selten mal zu Gesicht. Gestern hatte ich Glück da hat es mit der Nase aus meiner Hose rausgeschaut :) . Hatte ihm eine präparierte hosenbeinabenteuerhängematte xD gebastelt und reingehängt.

Wenn jemand ins Wohnzimmer geht, wo er steht, dann bekommt er Angst und rennt ins Häuschen. Wenn ich die Voliere auf mache um sein Futternapf zu füllen, knurrt er im Häuschen. Ganz am anfang hatte er vor Angst noch gezwitschert jetzt knurrt er nur noch. Er stammt aus einer gartenzucht. Nun meine frage, wenn er drinnen so ängstlich ist sollte ich ihn nicht lieber draußen im Garten halten? Der Garten geht aber zum Hof raus, wo nachmittags viele Kinder spielen. Die Kinder kommen zwar nicht an ihn ran und er steht auch nicht direkt am Gatter sondern unter dem Balkon der Nachbarn über uns (ein Garten is es ja eher nicht sondern eine kleine Terrasse mit kleinem Asphaltweg zum Hof hin) könnten ihm da die Geräusche der Kinder stören? Was müsste ich bei einer gartenhaltung beachten? Er würde dort schattig stehen ist im Sommer gut aber wie regle ich es im Winter mit der Kälte? Oder im Winter reinholen nur im Sommer raus? Was meint ihr? Oder ihn weiterhin drinnen halten, vieleicht legt sich seine Angst ja noch? Was ist das beste für den kleinen? Weggeben kommt nicht in frage, nur weil ich momentan nix von ihm hab!


LG Alexandra

nach oben springen

#2

RE: Gartenhaltung ja oder nein?

in Eingewöhnung & Zähmung 07.04.2012 18:04
von Tarzan&Jane | 2.895 Beiträge

Servus Alexandra!

Es ist natürlich sehr schwer einen Tipp zu geben.

Wenn du ihn draußen halten würdest, gibt es von Layla und Micha gute Tipps auf die man achten muss - muss mal suchen wo diese sind. Möglich, dass er sich
freier bewegt - dass die Kinder nicht direkt an seinem Reich sind bemerkt er schnell und lässt sich wahrscheinlich nicht davon stören, jedoch ist es keine Garantie.

Steht Scrattle noch im selben Zimmer? Vielleicht ist es möglich Scrat in ein Zimmer zu stellen, wo sich kein anderes Tier aufhalten darf. Du könntest vielleicht folgendes versuchen: Vor der Voliere eine Schachtel mit Streu und seinem Geruch hinstellen, bevor du in sein Reich greifst, in seinem "Geruch" die Hände waschen - eventuell sogar eine eigene Bluse damit einreiben. Dann so viel Zeit wie möglich vor seiner Voliere verbringen. Erstmal ohne zu sprechen und bewegen wenn er rausguckt, dann immer mehr Stimme einsetzen, erst wenn er nicht mehr auf das leise Ansprechen flüchtet, ans Gitter greifen und Leckerlies durchstecken. Es wird sehr viel Zeit in Anspruch nehmen, doch wenn er endlich Vertrauen hat, gehts dann flotter. Wahrscheinlich aber hast du das eh schon probiert.

Gib ihm noch Zeit, im Frühsommer kannst ihn dann immer noch in den Garten bringen. Dann hast du auch noch Zeit, genauer zu planen.

Ich werde mich noch Gedanken machen, vielleicht fällt mir ja noch etwas ein.

Übrigens, es gefällt mir sehr gut, dass du dich nicht von ihm trennen möchtest nur weil er verschreckt ist! Bravo!

Liebe Grüße und ein Osternest voller Geduld wünscht dir
Birgit


zuletzt bearbeitet 07.04.2012 18:06 | nach oben springen

#3

RE: Gartenhaltung ja oder nein?

in Eingewöhnung & Zähmung 07.04.2012 23:38
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo Alexandra

Erst mal, welche Massnahmen du auch ergreifst, es besteht die Möglichkeit, dass dein Scrat immer ein scheues und zurückhaltendes Hörnchen bleibt.

Ich finde es aber gut, dass du dir Gedanken darüber machst und auch wenn es keine Garantien gibt, so darfst du doch hoffen, sein Vertrauen doch noch zu gewinnen, denn Scrat ist ja noch jung und dadurch für Verhaltensänderungen noch eher empfänglich, als ein Hörnchen, das schon mehrere Jahre alt ist.

Ich persönlich würde, wie Birgit schon empfohlen hat, auch noch eine Weile zuwarten, bevor du ihn allenfalls in eine Aussenvoliere verlegst. In der Zwischenzeit würde ich mich intensiv mit ihm beschäftigen, ihm die besonders leckeren Dinge nur noch an der Voliere und im Freilauf anbieten.

Apropos Freilauf, wie sieht es denn damit aus? Kommt er denn überhaupt aus der Voliere, wenn du die Tür öffnest?

Scrat hat sich ja schon in gewissem Masse als lernfähig erwiesen, wenn auch der Erfolg bescheiden wirkt. Immerhin knurrt er nur noch, wenn du in die Voliere greifst, statt verängstigt zu zwitschern. Das ja schon mal ein Anfang! Der Tipp von Birgit, deine Hände oder gar ein Shirt mit seinem Geruch zu versehen finde ich übrigens gut. Alternativ könntest du ihm auch eine Hängematte mit einem ungewaschenen, alten Shirt von dir basteln, damit er sich an deinen Geruch gewöhnt.

Ich würde an diesen Erfolg versuchen anzuknüpfen und hartnäckig bleiben, mit ihm in Kontakt zu treten. Mit Sicherheit brauchst du dazu viel Geduld und Einfühlungsvermögen, aber falls du dadurch sein Vertrauen gewinnen kannst, wird sich der Umzug in eine Aussenvoliere erübrigen.

Solange er sich durch deine Scratte nicht gestresst fühlt, würde ich seine Voliere noch nicht in einen anderen Raum verlegen. Auch Streifenhörnchen lernen viel durch abgucken und so ist es gut möglich, dass er durch Beobachtung von Scratte lernt, dass ihm von dir oder anderen Menschen keine Gefahr droht.

Wie Birgit bereits schrieb, hast du noch bis in den Sommer Zeit, dann aber müsste er zwecks Anklimatisierung in die Aussenvoliere umsiedeln. Ich persönlich bin aber nicht überzeugt davon, dass er sich draussen wohler fühlen würde, auch wenn er ursprünglich aus einer Aussenhaltung kommt.


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen

#4

RE: Gartenhaltung ja oder nein?

in Eingewöhnung & Zähmung 08.04.2012 09:24
von Toki | 651 Beiträge

Hallo Alexandra

Leider muss ich Dir sagen, dass es Hörnchen gibt, die ihre Scheu nie verlieren. Ich selbst hatte schon 3 solcher Hörnchen. Woran es liegt?
Keine Ahnung.

Das erste dieser Hörnchen - ein Männchen - war zusammen mit einem anderen Männchen, welches sehr schnell sehr zahm wurde aber leider auch sehr früh wegen eines Wespenstichs verstarb. Das scheue Männchen blieb allen Bemühungen zum Trotz zurückhaltend und bissig. (Die beiden Hörnchen waren meine ersten - damals vor über 40 Jahren. Damals wurde gesagt, die Streifis könnten paarweise gehalten werden!)


Das zweite Hörnchen war ein Weibchen. Sie war nicht bissig, aber unglaublich ängstlich und scheu. Beim Freilauf verbarg sie sich meistens hinter einem Schrank und wagte sich kaum hervor. Aber sie war eine tolle Mutter und ihre Kinder waren alle zutrauliche Tiere.

Das dritte Hörnchen war wieder ein Weibchen, welches von seinen Vorbesitzern abgegeben wurde, weil es nicht handzahm wurde. Auch dieses war echt scheu und es dauerte mehrere Wochen, bis es ganz vorsichtig eine Nuss durchs Gitter entgegen nahm, während ich davor stand. Ich musste mich regelrecht in Zeitlupe bewegen, ansonsten verschwand die Kleine sofort in ihrem Häuschen. Auch während ihres Freilaufs durfte ich mich nur ganz langsam bewegen, wenn überhaupt, um zu verhindern, dass sie in Panik geriet. Leider hatte ich sie
nur knapp 1 1/2 Jahre, bevor sie durch eine Lücke im Fenstergitter, welche ich übersehen hatte, ins Freie entwich und auf Nimmerwiedersehen verschwand.

Was ich Dir raten kann? Geduld, Geduld, Geduld. Setz Dich immer wieder in die Nähe der Voliere. Sprich ruhig und leise mit dem Hörnchen oder lies einfach ein Buch. Lass das Radio laufen, so dass sich Scrat an die Geräuschkulisse gewöhnen kann. Irgendwann wird er nicht mehr derart gestresst sein. Aber wie gesagt - es kann sehr wohl sein, dass er zeit seines Lebens scheu und zurückhaltend bleiben wird. Doch auch ein solches Hörnchen hat seinen ganz eigenen Charme. Erfreue Dich an jedem noch so kleinen Fortschritt und wer weiss? Wunder geschehen immer wieder.

Was den Umzug ins Freigehege betrifft: Ich an Deiner Stelle würde davon absehen. Scrat braucht eher eine Konstante und ein solcher Umzug bedeutet erneut grossen Stress. Lass ihn besser in seinem gewohnten Zimmer in seiner vertrauten Voliere - zumindest noch dieses Jahr. Und solange Scat und Scratte keine Aggressionen dem anderen gegenüber zeigen, würde ich sie auch zusammen im Zimmer lassen. Wie Layla schon schrieb, kann es sein, dass Scrat von Scratte lernen kann, dass keine Gefahr von Dir ausgeht.

Ich wünsche Dir und Scrat alles Gute
Regula

nach oben springen

#5

RE: Gartenhaltung ja oder nein?

in Eingewöhnung & Zähmung 08.04.2012 19:18
von KleinHörnchen | 77 Beiträge

Hi danke für eure Ratschläge. Dann lass ich ihn in der Wohnung wenn es besser ist, ich dachte halt dass er sich draußen wohler fühlen würde, da er beim Vorbesitzer auch draußen gehalten wurde. Scratte stört ihn gar nicht umgekährt auch nicht. Wenn ich ins Wohnzimmer gehe, erwische ich ihn manchmal, wie er in der Voliere klettert :) aber dann ist er schon wieder weg, sobald er mich bemerkt. Im Freilauf war er noch nicht, das trau ich mich nicht nicht dass er hinterm Schrank verschwindet und dort Wurzeln schlägt :P


LG Alexandra

nach oben springen

#6

RE: Gartenhaltung ja oder nein?

in Eingewöhnung & Zähmung 08.04.2012 20:39
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo Alexandra

ich kann gut versehen, dass du dir Sorgen machst, Scrat in den Freilauf zu lassen.

Dennoch würde ich mittel- oder längerfristig darauf hinarbeiten. Vielleicht ist es tatsächlich nötig, gewisse Vorkehrungen zu treffen, beispielsweise eine Leiste am Schrank anzubringen, damit er sich nicht dahinter verkriechen kann. Okay, das mag ein wenig mühsam sein, aber wenn er auf den Geschmack kommt, wird das wesentlich dazu beitragen, sein Vertrauen zu gewinnen.

Wie gesagt, es liegt ein langer und vielleicht steiniger Weg vor dir und Scrat... aber wenn ihr die Hürden zusammen nehmt, werdet ihr ein umso tolleres Team sein!

Nur Mut also!


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Laufrad ja oder nein?
Erstellt im Forum Voliere & Einrichtung von Baumi
9 13.08.2012 00:04goto
von sniper1985 • Zugriffe: 405
Notfallhörnchen kaufen: Ja oder nein ?
Erstellt im Forum Fragen vor der Anschaffung von xspeciial
15 27.02.2012 12:49goto
von xspeciial • Zugriffe: 611
Heu - ja oder nein
Erstellt im Forum Umfragen von mad
8 12.12.2010 00:23goto
von Ösi • Zugriffe: 643
Züchten ja - nein - vielleicht
Erstellt im Forum Umfragen von streififreunde
14 14.11.2010 14:42goto
von streififreunde • Zugriffe: 198
Früchte von Hainbuchen und Kornelkirschen - ja oder nein?
Erstellt im Forum Ernährung von mad
6 20.08.2010 15:23goto
von Andy • Zugriffe: 2927
Feigen und Datteln - ja oder nein?
Erstellt im Forum Ernährung von mad
7 23.07.2010 17:07goto
von streififreunde • Zugriffe: 1079
Laufrad - ja oder nein
Erstellt im Forum Beschäftigung & Freilauf von mad
21 28.03.2011 07:58goto
von amalsia • Zugriffe: 848
Melonenkerne - ja oder nein?
Erstellt im Forum Ernährung von mad
1 17.07.2010 16:59goto
von streififreunde • Zugriffe: 279
Handaufzucht: ja oder nein?
Erstellt im Forum Paarung, Zucht & Aufzucht von streififreunde
0 09.07.2010 21:36goto
von streififreunde • Zugriffe: 385



Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Lerina
Forum Statistiken
Das Forum hat 2393 Themen und 17388 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software