Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

freilebende Streifenhörnchen

in Was nirgendwo hineinpasste 30.04.2012 20:55
von Tarzan&Jane | 2.901 Beiträge

Hallo liebe Schweizer!

Wusstet ihr, dass es am rechten Seeufer des Genfersees eine Kolonie freilebender Streifenhörnchen gibt? Also wer in den Parks spazieren geht, Augen auf!

Streifenhörnchen Kolonie

Alles Liebe
Birgit


nach oben springen

#2

RE: freilebende Streifenhörnchen

in Was nirgendwo hineinpasste 01.05.2012 06:38
von Meeri-Weid (gelöscht)
avatar

soooo gut.....ne das wusste ich nicht! Das wäre ja schon fast einen Ausflug wert :-)

nach oben springen

#3

RE: freilebende Streifenhörnchen

in Was nirgendwo hineinpasste 01.05.2012 12:16
von HRW | 941 Beiträge

Da sieht mans mal wider die Schweizer......
Aber ich denke ja nicht, dass die bewusst da leben.


wem man was anvertraut, soll das in ehren halten..........
nach oben springen

#4

RE: freilebende Streifenhörnchen

in Was nirgendwo hineinpasste 01.05.2012 12:57
von burunduk | 1.811 Beiträge

Birgit

Ja ich wusste das es in Genf freilebende Streifenhörnchen (Burunduks) geben soll.

Es gibt, oder gab auch noch eine zweite Population in der Schweiz, in Solothurn. Doch ich weiss nicht, ob diese Population noch besteht.

Ich habe jetzt schon längere Zeit nichts mehr von Solothurn gehört oder gelesen.

Ich persönlich hätte lieber Streifenhörnchen in unseren einheimischen Wäldern als die Grauhörnchen, die früher oder später von Italien her einwandern werden und unsere einheimischen Rothörnchen auf kurz oder lang verdrängen.




Micha (Admin)
www.burunduk.ch
burunduk@gmx.ch
nach oben springen

#5

RE: freilebende Streifenhörnchen

in Was nirgendwo hineinpasste 01.05.2012 13:19
von Tarzan&Jane | 2.901 Beiträge

Servus Hansruedi!

Naja, das spricht ja nur für die Streifenhörnchen, dass sie bei euch in der Schweiz geblieben sind

Also ich denke auch, dass sie mal ausgesetzt worden bzw. ausgekommen sind. Doch da Wetter und Ernährung ja super zu unseren Eichis passen und sie kein Aufenthaltsvisum benötigen, blieben sie. (Die fangen auch nichts mit dem Geld an, damit sie wieder ausreisen)


Servus Micha!

Ja, die Grauhörnchen sind da die größere Plage, ich glaube du hast ja auch die Doku gesehen, also über Italien lassen sie sich anscheinend noch ein bisserl Zeit - hoffentlich.


Schönen Sonntag!
Birgit


zuletzt bearbeitet 01.05.2012 13:20 | nach oben springen

#6

RE: freilebende Streifenhörnchen

in Was nirgendwo hineinpasste 26.05.2012 23:07
von Gudrun | 60 Beiträge

Hab ich mir auch schon überlegt, dass das nett wäre, wenn wir hier wildlebende Streifis in Bayern hätten. Das Klima müsste ja bestens passen und zum Fressen gäbe es bestimmt auch genug.
Ich lass einfach alle frei, dann können sie sich vermehren wie sie wollen und ich muss mir keine Gedanken mehr drüber machen was richtig und falsch ist und die armen Tierchen sind nimmer eingesperrt!!!
(Aber das geht natürlich auch nicht, keine Angst, weil ich mir ja nicht sicher bin, ob sie überhaupt in der Lage sind, in der Wildnis zu überleben. Und außerdem kann ich die Süßen ja auch nicht einfach aussetzen! Und wir haben hier eh viel zu viele Katzen und Marder und Füchse, etc.)
Gudrun

nach oben springen

#7

RE: freilebende Streifenhörnchen

in Was nirgendwo hineinpasste 27.05.2012 09:53
von Tarzan&Jane | 2.901 Beiträge

Hallo Gudrun!

..... und du würdest dich strafbar machen. Es ist verboten, nicht heimische Tiere auszusetzen, weil sie den natürlichen Tierbestand eines Landes beinflussen würden.

Aber ich weiß sowieso, dass dir die Tierchen soooo sehhhr ans Herz gewachsen sind, dass du sie nicht auslassen könntest.

Tschüss
Birgit


nach oben springen

#8

RE: freilebende Streifenhörnchen

in Was nirgendwo hineinpasste 27.05.2012 10:29
von eka | 73 Beiträge

bei www. gestreift.info gelesen


Hallo,

ich habe im Internet dieses hier gefunden:


Sibirisches Streifenhörnchen
von Olaf Schmidt

Das riesige Verbreitungsgebiet des Sibirischen Streifenhörnchens oder Burunduk (Eutamias sibiricus) erstreckt sich von Japan über Sibirien bis nach Finnland. Auf Grund der hübschen Fellzeichnung, der großen dunklen Augen, der kleinen runden Ohren und des lebhaften Wesens werden Streifenhörnchen gerne als Heimtiere gehalten. Manchmal entkommen solche Tiere bzw. werden freigesetzt. Sie können dann den Ausgangspunkt einer kleinen Population bilden. In Deutschland ist ein größeres Vorkommen bereits seit 1969 in der Nähe des Friedhofs in Freiburg im Breisgau bekannt. Weitere lokale Populationen sollen in Wuppertal (Zoo Wuppertal nähe Elefantengehege), Münster und Wien bestehen. Aus Bayern ist eine ca. 90 Exemplare zählende Population im Park Schöntal Aschaffenburg und eine kleinere Population in Ingolstadt bekannt. Bemerkenswert ist, dass von diesen lokalen urbanen Populationen bisher keine Ausbreitungstendenzen
erkennen sind.
OLAF SCHMIDT ist Präsident der Bayerischen Landesanstalt
für Wald und Forstwirtschaft (LWF)



Ich möchte hier in diesem Thread bestätigte Meldungen über Hörnchensichtungen posten.

Wir waren in Aschaffenburg im Park Schöntal an der Citygallerie (Ecke Goldbacherstrasse/Platanenallee/Roßmarkt) und es lief uns doch tatsächlich eines über den Weg. Bilder davon gibt es auf unserer Homepage. Desweiteren habe ich mindestens zwei weitere Pfeifen hören.

Wenn ihr auf eine Kolonie gestoßen seid oder eine der obengenanten Besucht habt, dann postet es doch hier mit der Genauen Gegend/Adresse.

Von diesem Forum Bestätigte Lokalitäten sind Fett hervorgehoben. Die noch nicht Bestätigten meldungen sind Kursiv.

Desweiteren wurden Kolonien gemeldet bei:

Tierpark Rolandseck; Am Kasselbach 4; 53424 Remagen-Rolandseck

Gruß und Danke
Björn
_________________
Der Teufel ist ein Streifenhörnchen. Heißt Lilly und wohnt in Darmstadt

Zuletzt bearbeitet von björn am Mi Sep 07, 2005 8:03 pm, insgesamt 3-mal bearbeitet

Nach oben


Anna



Anmeldungsdatum: 17.04.2005
Beiträge: 57

Verfasst am: Do Apr 28, 2005 5:10 pm Titel:

--------------------------------------------------------------------------------

Also es gibt auch Streifenhörnchen im Tierpark Rolandseck, der befindet sich im weiteren Umfeld von Bonn. Ich war da und traute zuerst mal meinen Augen nicht, aber ich hab tatsächlich zwei Hörnchen gesehen. Sie leben dort frei in einem Waldstück und haben sich laut Tierpark von selber dort angesiedelt. War schön die Tiere mal in

nach oben springen

#9

RE: freilebende Streifenhörnchen

in Was nirgendwo hineinpasste 31.01.2013 12:38
von Jumpy | 1.240 Beiträge

Hallo

So genial:

http://www.poicephalus.de/freilebende-streifenhoernchen

so, so entlaufen...

Grüessli Elvira


Grüessli Elvira

www.elnigo.jimdo.com
zuletzt bearbeitet 31.01.2013 12:40 | nach oben springen

#10

RE: freilebende Streifenhörnchen

in Was nirgendwo hineinpasste 17.04.2017 23:23
von Torsten
avatar

Haben heute 2 streifenhörnchen im knechtstedener wald kreiss neuss gesehn. Echt süss die beiden, mümmelten in aller ruhe oben im baum.

nach oben springen

#11

RE: freilebende Streifenhörnchen

in Was nirgendwo hineinpasste 19.04.2017 09:43
von Tarzan&Jane | 2.901 Beiträge

Servus!

Da warst sicherlich überrascht! Leider ist genau dies der Grund, warum seit Sommer 2016 EU-weit die Haltung und Züchtung von Asiat. Streifenhörnchen (Burunduk) verboten wurde .

Alles Liebe
Birgit


nach oben springen

#12

RE: freilebende Streifenhörnchen

in Was nirgendwo hineinpasste 24.04.2019 17:22
von Corinne
avatar

Wir haben heute im Parc Barton in Genf ein Streifenhörnchen gesichtet. Dachte, die gibt es nur in Asien und ob es evtl. ein ausgebüxtes Haustier ist. Hab dann dieses Forum gefunden.

nach oben springen




Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: robertcart
Forum Statistiken
Das Forum hat 5305 Themen und 20488 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software