Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

Feigen und Datteln - ja oder nein?

in Ernährung 21.07.2010 12:03
von mad | 711 Beiträge

Hallo allerseits

Ich habe nochmals eine Frage an euch:

Darf man einem Streifenhörnchen Feigen geben?

Ich habe nichts dazu gefunden...

LG

mad


LG

mad


Tiere sind die besseren Menschen!

zuletzt bearbeitet 23.07.2010 17:04 | nach oben springen

#2

RE: Feigen - ja oder nein?

in Ernährung 21.07.2010 12:49
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo mad

Feigen sind grundsätzlich nicht giftig. Aber das sie abführend wirken solltest du nur ganz geringe Mengen auf einmal anbieten.

Sollte dein Hörnchen hinterher, trotz kleiner Mengen weichen Kot oder gar Durchfall bekommen, dann solltest du künftig drauf verzichten.

Es sei denn, das Hörnchen hat Verdauungsprobleme, dann bietet sich Feige natürlich wieder an...

Liebe Grüsse

Layla


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen

#3

RE: Feigen - ja oder nein?

in Ernährung 21.07.2010 13:10
von Ösi | 811 Beiträge

Hallo habe auch mal nach Feigen gegoogelt und folgendes gefunden:

FEIGE (getrocknet)- 275 kcal / 100g

- reich an Zucker, Aminosäuren, Vitamin B, E und Mineralien - gut bei Problemen mit den Atemwegen, der Leber und der Gallenblase - wirkt abführend

Wissenswertes: Beim Trocknen verlieren Feigen Wasser und Vitamnine und die Nährstoffkonzentration nimmt zu.

In kleinen Mengen wirds sicher nicht schaden aber zuviel würde ich ihnen nicht geben, allein schon wegen dem Zuckergehalt und der abführenden Wirkung!
LG Peter


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

nach oben springen

#4

RE: Feigen - ja oder nein?

in Ernährung 21.07.2010 23:02
von mad | 711 Beiträge

Ich danke euch, für die Auskunft!

Also nur ganz wenig Feigen.

Ich muss zugeben, ich habe Blanchette schon mal ein kleines Stückchen gegeben.

Jedenfalls hat es ihr geschmeckt! Durchfall bekam sie deshalb nicht. Zu mindest habe ich nichts dergleichen festgestellt.

Jetzt noch eine andere Frage:

Wie sieht es mit Datteln aus? Ich nehme mal an, da gilt dasselbe wie für Feigen oder?

LG
mad


LG

mad


Tiere sind die besseren Menschen!

nach oben springen

#5

RE: Feigen - ja oder nein?

in Ernährung 21.07.2010 23:30
von Ösi | 811 Beiträge

Auch Datteln dürften nicht giftig sein, wenn du sie als Leckerbissen fütterst und nicht ständig und sie deiner Blanchette Schmecken, spricht eigentlich nichts dagegen, einfach mal ausprobieren und beobachten würd ich sagen.
Hier noch ein kleiner Auszug über Datteln

Datteln - Kleine Energie- und Vitaminwunder
Datteln, „das süße Brot der Wüste“ sind in ihren Anbau- und Verbreitungsgebieten, wie z.B. Ägypten, Iran, Saudi-Arabien, die Vereinigten Arabischen Emirate und Pakistan eines der wichtigsten Grundnahrungsmittel für Mensch und Tier. Auch bei den Beduinenvölker sind getrocknete Datteln bis heute ein sicherer und nahrhafter Vorrat auf ihren Karawen. Theoretisch könnte sich der Mensch jahrelang ausschließlich von Wasser und Datteln ernähren, ohne irgendeinen Mangel zu erleiden.

Datteln enthalten nahezu kein Fett, dafür aber ca. 70 % Zucker - Fructose und Glucose zu gleichen Teilen. Dies garantiert eine langfristige Kalorienzufuhr und einen schnellen Energieschub. Trotz des hohen Zuckeranteils sind Datteln dennoch keine Dickmacher und enthalten deutlich weniger Kalorien als z.B. Süßigkeiten oder Nüsse.
Datteln haben durch ihren hohen Anteil von leicht verdaulichem Zucker und Eiweiß einen sehr hohen Nährwert und liefern dazu noch alle wichtigen Proteine, Mineralstoffe und Vitamine.
Sie haben einen hohen Anteile an Vitamin C und D, Vitaminen aus der B-Gruppe (Nervenberuhigend und Blutdruck senkend) und sind reich an Kalzium, Zink, Kupfer, Eisen, Magnesium und Phosphor. Der Kaliumgehalt ist in Datteln um stattliche 50% höher als in Bananen.
Aufgrund des sehr hohen Ballaststoffanteils begünstigen sie eine gute Verdauung.

Die meisten kennen Datteln nur als getrocknete Frucht, sie sind aber auch zwischen Oktober und Januar frisch in Bio-Läden, gut sortierten Supermärkten oder beim türkischen Händler erhältlich.

Leider gehören Datteln zu den Früchten, die stark gedüngt und mit Pestiziden behandelt werden. Sie sollten dabei beim Einkauf sowohl von getrockneten als auch frischen Daten auf biologische Ware achten. Diese kommt hauptsächlich aus Israel und Tunesien und ist auch nicht gewefelt.

Neben dem Verzehr als Dörrobst gibt es aber auch andere Dattelprodukte wie z.B. Dattelhonig, Palmwein und auch Datteltee. Für die Küche sind sie ebenfalls eine kulinarische Bereicherung, ob mit Frischkäse gefüllt oder mit Schinken umwickelt und im Backofen grillt, auf der Käseplatte, im Müsli oder auch verbacken.


Sie sind besonders reich an Mineralstoffen und Ballaststoffen und können sich durch ihren hohen Gehalt an sekundären Pflanzenstoffen günstig auf unsere Gesundheit auswirken.

* 100 g frischer Datteln enthalten 230 kcal (960 kJ).
* 100 g getrockneter Datteln haben 280 kcal (1.132 kJ).
* Nährstoffgehalt pro 100 g:
2,2 g Eiweiß, 0,5 g Fett, 54,0 g Kohlenhydrate, 9,0 g Ballaststoffe

Quelle: Wikipedia


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

nach oben springen

#6

RE: Feigen - ja oder nein?

in Ernährung 22.07.2010 21:50
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo mad

Für Datteln gilt dasselbe wie für Feigen. Nur in kleinen Mengen und als "Ausnahme- Leckerli" geben.

Wie Peter ja schon beschrieben hat, haben Datteln einen sehr hohen Zuckergehalt. Streifenhörnchen vertragen jedoch Zucker nicht so gut. Zu viel Zucker kann gar zu Diabetes führen, deshalb Feigen und Datteln nur selten und in ganz kleinen Dosen verfüttern. Selbst dann wenn dich deine Blanchette gaaanz lieb anguckt!

Liebe Grüsse

Layla


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen

#7

RE: Feigen - ja oder nein?

in Ernährung 22.07.2010 22:43
von mad | 711 Beiträge

Hallo allerseits

für eure Antworten!

Das mit den Feigen ist schade, die mag Blanchette nämlich. Datteln hingegen hat sie verschmäht.

LG

mad


LG

mad


Tiere sind die besseren Menschen!

nach oben springen

#8

RE: Feigen - ja oder nein?

in Ernährung 23.07.2010 17:07
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo Mad

nur schnell als Info: Ich habe den Titel deines Beitrags ein wenig abgeändert...

Liebe Grüsse

Layla


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Frische Feigen
Erstellt im Forum Ernährung von Tarzan&Jane
1 17.10.2014 15:00goto
von Jumpy • Zugriffe: 223
Gartenhaltung ja oder nein?
Erstellt im Forum Eingewöhnung & Zähmung von KleinHörnchen
5 08.04.2012 20:39goto
von streififreunde • Zugriffe: 308
Notfallhörnchen kaufen: Ja oder nein ?
Erstellt im Forum Fragen vor der Anschaffung von xspeciial
15 27.02.2012 12:49goto
von xspeciial • Zugriffe: 647
Heu - ja oder nein
Erstellt im Forum Umfragen von mad
8 12.12.2010 00:23goto
von Ösi • Zugriffe: 671
Züchten ja - nein - vielleicht
Erstellt im Forum Umfragen von streififreunde
14 14.11.2010 14:42goto
von streififreunde • Zugriffe: 214
Früchte von Hainbuchen und Kornelkirschen - ja oder nein?
Erstellt im Forum Ernährung von mad
6 20.08.2010 15:23goto
von Andy • Zugriffe: 2999
Laufrad - ja oder nein
Erstellt im Forum Beschäftigung & Freilauf von mad
21 28.03.2011 07:58goto
von amalsia • Zugriffe: 896
Melonenkerne - ja oder nein?
Erstellt im Forum Ernährung von mad
1 17.07.2010 16:59goto
von streififreunde • Zugriffe: 295
Handaufzucht: ja oder nein?
Erstellt im Forum Paarung, Zucht & Aufzucht von streififreunde
0 09.07.2010 21:36goto
von streififreunde • Zugriffe: 409



Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BrianTaify
Forum Statistiken
Das Forum hat 2395 Themen und 17401 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software