Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

Beissendes Streifi

in Verhalten 08.07.2012 13:59
von Neufrau | 14 Beiträge

Lieber Burundukfreunde

Unser Fredi ist ein lieber, aufgeweckter kleiner Kerl und sehr neugierig. Er macht uns viel Freude und wird immer etwas frecher und draufgängerischer. In letzter Zeit hat er nun begonnen, uns in die Finger oder Zehen zu beissen, wenn er Freilauf hat oder wenn wir ihm etwas zu Fressen anbieten. Das ist zwar nicht wirklich schmerzhaft, aber man spürt es schon und es ist einfach etwas unangenehm. Vor allem, wenn er es bei Besuchern macht. Habt Ihr mir Tipps, wie wir ihm dieses Verhalten abgewlöhnen können? Oder gehört das nun mal einfach dazu und wir müssen es akzeptieren?

Ich wäre froh, Eure Erfahrungen dazu zu hören bzw. zu lesen.
Vielen Dank!

Maya

nach oben springen

#2

RE: Beissendes Streifi

in Verhalten 08.07.2012 14:17
von Tarzan&Jane | 2.896 Beiträge

Servus Maya!

Also dazugehören tut es wohl indem die Streifis auch ausprobieren wie weit sie gehen können - ein Tier mehr, das andere weniger.
Doch das heißt nicht, dass du dir das gefallen lassen musst. Ein lautes NEIN ist wohl das mindeste was das Horn zu hören bekommt. Eventuell kann auch geklatscht werden.

So viel ich weiß, hatte Micha ein richtiges "Kampfhorn" das sich durch Konsequenz zu einem lieben Streifi wandelte. Da wird er dir sicher Tipps geben!

Alles Liebe
Birgit


nach oben springen

#3

RE: Beissendes Streifi

in Verhalten 10.07.2012 15:32
von Andrea | 180 Beiträge

Hallo Maya!

Wir haben 4 Streifenhörnchen, bei denen ist schon der "Herbst" eingetreten. Sie sind immer schon ziemlich früh dran mit Paarungszeit, schon im Dezember. Und jetzt seit 4 Wochen bemerken wir, dass wieder viel mehr gesammelt wird, die Weibchen pfeiffen nicht mehr, bei den Männchen sind die Hoden schon zurückgegangen.

Wie bekannt ist kann es vorkommen, dass Hörnchen im Herbst aggressiv werden können. Wir hatten wir bislang noch nie Probleme mit Beissereien. Aber seit 4 Wochen haben wir bei Tummy bemerkt, dass er extrem launisch geworden ist. Er ist jetzt 1 1/2 jahre alt, hat also schon seinen 2. Herbst hinter sich. Hatten vorher noch nie Probleme mit ihm und war absolut ein Traumhörnchen. Er ist total zutraulich und lässt sich auch streicheln. Aber es fing bei ihm so an, dass er nur gaaaanz leicht zwickte an den Zehen und Fingern. Laut klatschen funktioniert auch nicht, da er so zahm ist und sich nicht mal erschreckt. Dann wurden die Bisse fester und vor 14 Tagen hat er mir 2x die Finger blutig gebissen.

Wir haben aber jetzt eine ganz gute Lösung gefunden. Das würde ich an deiner Stelle auch probieren. Klappt bei uns super, und Tummy ist nicht mehr bissig.

1. Das Hörnchen nicht gleich morgens freilassen, haben oft in der früh zu viel Energie. Erst gegen Mittag oder Abend Freilassen. Dann beim Freilauf mal eine viertel Stunde auf Distanz gehen, damit er einen nicht erreicht. Damit seine überschüssige Energie erstmal abgebaut wird.

2. Was uns zufällig aufgefallen ist, dass er in die Füße und Hände nicht mehr beisst, nachdem ich abends in der Badewanne oder Dusche war. Einfach mal ausprobieren und Füße und Hände waschen. Statt einen in den Zehen zu zwicken, riecht er nur noch dran. Vielleicht liegt es daran dass er keinen Käse mag? Oder stinken meine Füße wirklich so?

3. Würde ich unter keinen Umständen einem Hörnchen Freilauf gewähren, wenn Gäste da sind. Unser erstes Hörnchen wurde von meinem Schwager in der Türe zerquetscht. Und diese Situation würde ich keinem wünschen. Gäste sind an die schnellen Bewegungen einfach nicht gewohnt.

Hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen. Was mich noch interessieren würde wie alt ist denn dein Fredi?


nach oben springen

#4

RE: Beissendes Streifi

in Verhalten 11.07.2012 14:03
von burunduk | 1.810 Beiträge



Ich würde Fredi nicht in den Freilauf lassen wenn ihr Besuch habt.

Wenn Fredi Freilauf hat und wieder anfängt euch zu Zwicken, dann beendet ihr den Freilauf so schnell wie möglich und bringt Fredi in die Voliere. Fredi muss merken, dass der Freilauf bei einem solchen Verhalten gestrichen wird. Es gibt Hörnchen die kapieren das wirklich sehr schnell und hören nach kurzer Zeit mit der Zwickerei auf.

Ich wünsche euch viel Glück und hoffe, dass euer Fredi lieber Freilauf als Hausarrest hat und aufhört euch in die Finger zu zwicken.




Micha (Admin)
www.burunduk.ch
burunduk@gmx.ch
nach oben springen

#5

RE: Beissendes Streifi

in Verhalten 20.01.2013 14:17
von chip 68 | 439 Beiträge

Hallo zusammen..
Im moment ist Swooky ein kleines "agro" hörnchen.

In alles wird gebissen wen er freilauf bekommt.. Kissen,Stofftiere,Gardine,Polstergruppe.
Leider auch in meine Hand. Autsch...heute hat es ziemlich gebluted.
Anlauf,sprung,angriff beissen. Völlig überdreht der kleine. Hoff das das bald vorbei geht.
Lg Priska

nach oben springen

#6

RE: Beissendes Streifi

in Verhalten 20.01.2013 14:54
von Tarzan&Jane | 2.896 Beiträge

Grüß dich Priska!

Wow, jetzt? Na hoffentlich geht das ganz schnell wieder vorbei.

Alles Liebe
Birgit


nach oben springen

#7

RE: Beissendes Streifi

in Verhalten 20.01.2013 20:27
von Stinchen | 797 Beiträge

Hallo Priska,
oh man, ich wünsche dir, das Du bald wieder ein ganz braves Hörnchen hast. Nicht dass, es seine Gattung durcheinander gebracht hat und meint, Swooky sei ein BEISSENHÖRNCHEN, anstatt Streifenhörnchen.

Viele Grüße
Kerstin

nach oben springen

#8

RE: Beissendes Streifi

in Verhalten 21.01.2013 11:53
von chip 68 | 439 Beiträge

Hallo ihr beide.
Das hoffe ich doch auch das ich jetzt kein kampfhörnchen mein eugen nennen darf. ;0)
Mutig wie ich bin versuche ich ihm das ab zu gewöhnen. ;0)
Dieser kleine racker. :0)
Grüsse von mir

nach oben springen

#9

RE: Beissendes Streifi

in Verhalten 27.01.2013 15:54
von Sunny | 296 Beiträge

Hallo Priska.
Na das gleiche Problem haben wir zur Zeit mit unserer Filou auch.
Normalerweise hat sie nie gezwickt oder großartig etwas angenagt (ausgenommen von Büchern).

Aber heute hatte die kleine Hexe Auslauf und sprang zuerst auf meinen Freund. Das erste Ziel war der Ellenbogen, gebissen.
Ich konnte es nicht ganz glauben, da sie soetwas bisher noch nicht getan hat.
Naja, kurze Zeit später hat sie mich dann auch zweimal gebissen.
Naja, danach wanderte sie ganz schnell in den Käfig.
Mal schaun wielange diese Phase dauert.


Liebe Grüße
Natascha

nach oben springen

#10

RE: Beissendes Streifi

in Verhalten 27.01.2013 16:57
von Stinchen | 797 Beiträge

Ach Du grüne Neune,
noch ein Beissenhörnchen.

Vielleicht gibt es in der Zoohandlung auch kleine Maulkörbe zu kaufen. Oh Gott, ich scherze hier rum, vielleicht passiert mir das morgen auch bei meinen kleinen Beisserchen, ähhhh ich meine Scheisserchen.

Da muss ich dann wohl mit durch und immer schön auf der Hut sein, weiss eigentlich Jemand, warum die Hörnchen dieses tun??? Es muss ja einen Grund für diese plötzlich Aggression geben, auch, wenn es nur vorrübergehend ist und wieder aufhören wird

Liebe Grüsse
Kerstin

nach oben springen

#11

RE: Beissendes Streifi

in Verhalten 27.01.2013 17:17
von Jumpy | 1.229 Beiträge

Hallo

Ich wünsche für euch, dass die beisserei schnell vergeht.

@ Kerstin Ich denke bei den Baumis ist es nicht so extrem wie bei den Streifis. Ich dachte vor allem im Herbst sind sie agressiever, denn dann haben sie den Sammelstress. ;-) Im Frühling könnte das auch sein, da fangen die Frühlingsgefühle an.
Aber da gibt es noch Experten hier, die das besser wissen als ich.

Meine Baumis haben mich noch nie wirklich gebissen (hoffentlich bleibt das so).
Gezwickt haben sie mich auch schon, aber nur wenn ich sie geärgert habe.
Und eins hat die Angewohnheit mir hinten an den Haaren zu zupfen, bis ich es wegschubse. Böses, böses... Kerlchen...

Grüessli Elvira


Grüessli Elvira

www.elnigo.jimdo.com
zuletzt bearbeitet 27.01.2013 17:19 | nach oben springen

#12

RE: Beissendes Streifi

in Verhalten 27.01.2013 17:39
von Tarzan&Jane | 2.896 Beiträge

Grüß euch!

@Sunny: Hallo Natascha, war sicher eine verwirrende Situation für euch beim Auslauf. Kann ich gut verstehen.
Ich weiß natürlich auch nicht warum das plötzlich so ist. Eine Vermutung wäre, dass der Winter noch nicht dem Ende zugeht, sondern die Hörnchen spüren, dass sie ihr Revier und Futter noch verteidigen müssen, weil es noch "hart" wird.

@ Kerstin und Elvira:
Ja ihr Lieben, wir mit unseren Baumis sind da voll im Vorteil. Da sie Gruppentiere sind verteidigen sie ihr Revier und Futterdepot nicht. Es wird alles gemeinsam erledigt bzw. in verschiedenen Aufgaben geteilt. Wir sind auch Mitglied in der Gruppe.
Bei den Einzelgängern - Burunduks sind die Halter selbst ein "Eingriff in ihr Revier".- die natürlich demonstrieren müssen, dass das Hörnchen eigentlich in ihren Bereich eingedrungen ist.

Ich hoffe für euch Burunduk-Halter, dass das ganz schnell wieder vergeht - haltet die Ohren steif.

eure Birgit


nach oben springen

#13

RE: Beissendes Streifi

in Verhalten 27.01.2013 18:35
von Stinchen | 797 Beiträge

Hallo Birgit,
und schon wieder habe ich dazu gelernt. Ich wusste nicht, dass die Burunduks das nur machen. Nun ja, es hat alles seine Vor- und Nachteile.
Dafür haben diese die traumhaften Backentaschen, ich kann mich immer gar nicht trennen von Bildern mit vollen Backentaschen. Und man kann sie halt besser in der Wohnung halten und dafür immer beobachten.

Ich habe echt ganz lange gebraucht, bis ich mich entschieden habe, schwankte immer hin und her.Zuckersüß sind beide Arten.

Liebe Grüße
Kerstin

nach oben springen

#14

RE: Beissendes Streifi

in Verhalten 27.01.2013 23:01
von Sunny | 296 Beiträge

Naja.. Wir dachten uns auch ob es noch etwas mit dem Winter zu tun hat.
Oder unsere andere Vermutung ist, dass es damit zusammenhängen könnte, dass Filou langsam geschlechtsreif wird.
Sie hat schon geschwollene Geschlechtsteile und hat auch schon ein bisschen gezwitschert.
Ich hoffe aber das das bald vorbei ist.
Hab immer noch die Beissabdrücke in meinem Arm.*g* Der einzige Vorteil ist ja, dass es nicht richtig gebissen sondern eher sehr fest gezwickt ist.

Da fahren die Baumi Besitzer wohl dieses Mal besser ;)


Liebe Grüße
Natascha

nach oben springen

#15

RE: Beissendes Streifi

in Verhalten 28.01.2013 09:15
von chip 68 | 439 Beiträge

Hallo natascha.

Ich habe auch das gefühl das es etwas mit der geschlechtsreife
zu tun hat.
Gestärn wahr swooky ein gaaanz klein wehnig ruiger drauf. :0)
Nur noch 2angriffe auf meine hand. ;0)

Aber die stofftiere müssen ziimlich leiden. ;0)
Ich hoffe swooky hat recht und der früling steht nahe vor der tür. :0)
Grüessli priska

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Was ist mit meinem Streifi los?
Erstellt im Forum Krankheiten, Verletzungen & Gefahren von lotti
1 19.01.2017 19:20goto
von Jumpy • Zugriffe: 139
Streifi gesucht
Erstellt im Forum Streifenhörnchen gesucht von mikebo
3 10.02.2017 20:45goto
von Tarzan&Jane • Zugriffe: 179
Streifi Suche
Erstellt im Forum Streifenhörnchen gesucht von Headsman
3 05.05.2014 11:25goto
von Headsman • Zugriffe: 340
Kreuzung Streifi mit Baumi
Erstellt im Forum Paarung, Zucht & Aufzucht von *baumi*
5 21.10.2013 21:45goto
von *baumi* • Zugriffe: 300
Ricardo, 1,1/2 Jahre altes Streifi
Erstellt im Forum Marktplatz (abgelaufene Anzeigen) von HRW
0 11.06.2013 12:41goto
von HRW • Zugriffe: 246
Streifi mit gelähmten Hinterbeinen
Erstellt im Forum Krankheiten und Verletzungen von mystra
7 21.10.2012 20:32goto
von Tarzan&Jane • Zugriffe: 941
Wie häufig haben eure Streifis Freilauf?
Erstellt im Forum Beschäftigung & Freilauf von Laura
15 11.09.2010 20:00goto
von Laura • Zugriffe: 565
Hilfe mein Streifi säuft Eistee!
Erstellt im Forum Ernährung von burunduk
7 03.08.2010 10:19goto
von Andy • Zugriffe: 416



Besucher
0 Mitglieder und 6 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BrianTaify
Forum Statistiken
Das Forum hat 2395 Themen und 17401 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software