Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

Akupunktur bei Streifenhörnchen

in Krankheiten und Verletzungen 27.09.2012 20:22
von mystra | 136 Beiträge

Hallo allerseits!

ich weiß nicht ob das Thema schon bekannt ist, für mich jedenfalls nicht, deshalb wollte ich euch darüber erzählen. Zuerst die kurze Geschichte: Ein Forumsmietglied (polnisches Forum) hat von einem Züchter ein Streifenhörnchen bekommen. Das Tier kamm schon sehr geschwächt an, war apatisch und wollte nicht essen. Zusätzlich hat sich das Streifi ständig Haare ausgerissen. Das kann man auf diesem Video sehen:

http://www.youtube.com/watch?v=zEyDPjuclKc

Der beunruhigte Besitzer hat sich bei dem "Züchter" erkündigt und der hat gemeint dass das eine normale Eingewöhnungsphase ist. Da er aber ein zweites Streifi hat, wusste er, dass das nicht der Fall war.... Also ist er zum Tierarzt gegangen. Außer normaler Behandlung (Antibiotika. Vitaminen) hat das Streifi Akupunktur bekommen. Bereits nach erster Behandlung gab es eine deutliche Verbesserung und nach 4 Visiten was das Streifi schon ganz anders (Fotos wurden mit Erlaubnis von dem Besitzer hier veröffentlich)



Ich fand das sehr interessant und der Besitzer meinte, dass es hauptsächlich der Akupunktur zum verdanken war Obwohl das vielleicht auf dem Foto etwas brutal aussieht, hat das Tier nicht gelitten.

In diesem Video sieht man schon die deutliche Verbesserung nach der Behandlung:
http://www.youtube.com/watch?v=9NT_Q6anyu0


Ich möchte gerne eure Meinung zu diesem Thema hören Habts ihr das schon bei anderen Tieren gesehen?

Liebe Grüße,
ewelina

nach oben springen

#2

RE: Akupunktur bei Streifenhörnchen

in Krankheiten und Verletzungen 27.09.2012 21:43
von Jumpy | 1.229 Beiträge

Hallo Ewelina

Das sah aber echt übel aus.
Finde ich interessant das so zu sehen, danke für deinen Beitrag.
Habe auch schon von Akupunktur bei Tieren gehört, aber vor allem bei grösseren.
Das ist bestimmt nicht einfach einen passenden Arzt zu finden der das gut kann.
Aber ich denke, das bei gewissen Problemen Akupunktur bestimmt helfen kann.

Grüessli Elvira


Grüessli Elvira

www.elnigo.jimdo.com
nach oben springen

#3

RE: Akupunktur bei Streifenhörnchen

in Krankheiten und Verletzungen 27.09.2012 21:47
von Tarzan&Jane | 2.896 Beiträge

Servus Ewelina!

Wow, ein interessantes Thema und tolle Fotos. Vielen Dank!

Ich finde das ganz fantastisch, dass der TA nicht einfach "kleiner Nager ist es nicht Wert" sagt, sondern alles probiert dem Tier zu helfen. Es ist toll und ich bin wirklich überzeugt davon, dass das hilft. So eine jahrtausende alte Heilmethode kann einfach nicht "Humbug" sein. Da das Tierchen doch recht geschwächt war, konnte er es ja gut halten und somit funktionierte das Setzen der Akupunkturnadeln. Jetzt wo es wieder "lebendiger" ist, wirds wohl problematischer die Behandlung beizubehalten.

Hoffentlich geht des dem Hörnchen jetzt schon besser, das Schwänzchen und die Bissspuren sahen ja furchtbar aus.

Ich bin mir ziemlich sicher, dass meine TÄ auch ein Diplom für Akupunktur hängen hat. Darf ich ihr das weiterschicken - interessiert sie sicher.
Vielleicht gibt sie auch ein Kommentar dazu ab.

Alles Liebe und Danke
Birgit

P.S. Ich habe die Wirkung von Akupuntkur schon "hautnah" miterleben dürfen. Als ich gerade eines meiner Babys bekommen hatte, wurde der Bettnachbarin Akupunkturnadeln ins Knie gesetzt, weil die Miclh nicht einschießen wollte. Nach 1 Stunde war die Milchbar eröffnet!


nach oben springen

#4

RE: Akupunktur bei Streifenhörnchen

in Krankheiten und Verletzungen 28.09.2012 11:28
von Toki | 653 Beiträge

Ich habe schon gesehen, dass Akupunktur bei Pferden, Hunden und Katzen angewant wurde - mit beeindruckenden Resultaten. Aber nie hätte ich gedacht, dass das auch bei Streifis möglich ist, können diese doch ohne Narkose kaum genügend ruhig gehalten werden. Dieses Streifi war wohl derart geschwächt, dass es sich kaum mehr wehrte und deshalb ein guter Kandidat für diese Art der Behandlung war.

Ich bin immer bereit, alternative Behandlungen zu versuchen, wenn sie den Tieren helfen können. Nur ist es halt oftmals so, dass besonders bei Nagern schnelle Resultate erziehlt werden müssen, wenn sie erkrankt sind, da sie keine Reserven haben, um eine längerfristige Behandlung überstehen zu können.

Für das betroffene Streifi bin ich sehr froh, dass es so wunderbar geklappt hat.
Vielen Dank für den interessanten Bericht.

Liebe Grüsse
Regula

nach oben springen




Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BrianTaify
Forum Statistiken
Das Forum hat 2395 Themen und 17401 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software