Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!






#1

Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 26.07.2010 20:58
von Andy | 276 Beiträge

Hilfe !!!
Kann mir jemand gute Tipps geben wie ich meinem Hörnchen beibringen kann das es von alleine wieder in die Voliere geht.
Mein Hörnchen "Sammy" kommt sehr gerne aus seiner Voliere raus, sucht auch den Kontakt zu mir und ist auch schon ziemlich zutraulich.
Leider gibt es aber immer Probleme wenn Sammy in die Voliere zurück gehen soll. Ich versuche ihn mit Nüssen und anderen Leckerlis zu locken, manchmal klappt das auch, aber meistens dauert das Mensch und Hörnchen- Spiel zwischen 30 Minuten und einer Stunde.
Sammy bringt mich nahe an einen Nervenzusammenbruch , er treibt seine Spielchen mit mir und geniesst es anscheinend auch noch.
Meistens geht er erst dann in die Voliere wenn ich mich auf das Sofa lege und so tue als ob ich schlafe .

Kann mir jemand von euch weiterhelfen?
Es muss doch möglich sein meinen Sammy schneller wieder in die Voliere zu bekommen, auch ohne das ich mich Tod stellen muss.

Futterspur funktioniert nicht!

Ich warte gespannt auf eure Ideen und Tipps.


nach oben springen

#2

RE: Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 26.07.2010 21:18
von Ösi | 811 Beiträge

Hallo Andi!

Ein Eintrag über dem deinen stehn schon sehr nützliche Tipps von Layla und Micha, wie du dein Streifi wieder in die Voliere bringst.
Ich koiere dir aber gern den Text hier rein damit du nicht extra suchen musst und Layla und Micha haben sicher nichts dagegen, wenns dir behilflich ist!

Also hier die Tipps von Layla und Micha!

Zitat von streififreunde
Manchmal kann es sein, dass es nicht ganz einfach wird, das Hörnchen wieder dazu zu bewegen in seine Voliere zurückzukehren. Hier einige Tipps:
Man bietet dem Hörnchen ein Körbchen mit einem Stoff an, indem man einige Nüsse versteckt. Sobald das Hörnchen im Körbchen sitzt, kann man es mitsamt dem Korb zur Voliere tragen. Auch die Transportbox kann in ähnlicher Weise benutzt werden, was noch den Vorteil mit sich bringt, dass sich das Hörnchen an diese gewöhnt, falls einmal ein Tierarztbesuch ansteht.
Ein langer Stock hat sich bei uns auch vielfach bewährt. Man hält diesen dem Streifenhörnchen ganz ruhig hin. Da Hörnchen neugierig sind und gerne Klettern, erliegen sie immer wieder der Versuchung die neue Klettermöglichkeit auszuprobieren. Sobald das Hörnchen auf dem Stock hochkrabbelt, führt man das Stockende in die Voliere. Meistens klettert das Hörnchen so in seine Voliere zurück. Dasselbe Prinzip funktioniert mit einer langen Kartonröhre.
Eine weitere Möglichkeit, um dem Streifenhörnchen die Heimkehr in die Voliere interessanter zu gestalten, ist eine Futterspur aus Leckerlis bis zur Voliere auszulegen. Leider funktioniert dies nicht bei allen Hörnchen.
Da Streifenhörnchen tagaktiv sind nützt manchmal auch folgender Trick: Man dunkelt den Raum ab, indem man die Rollläden hinunter lässt. Wenn nun das Hörnchen glaubt, dass es Schlafenzeit ist, kehrt es meist von selbst in die Voliere zurück.
Manchmal nützt es auch etwas, wenn man dem Hörnchen draussen nichts mehr anbietet und stattdessen ein ganz besonderes Leckerli in die Voliere legt. Ein wenig von einem aufgeschlagenen, rohen Ei eignet sich beispielsweise besonders gut. Man hält dem Hörnchen das Schälchen unter die Nase und legt es sodann in die Voliere. Da dies eine Leckerei ist, auf die das Hörnchen kaum verzichten kann, funktioniert dies in der Regel sehr gut.
Alle Hörnchenhalter stellen früher oder später fest, dass Streifenhörnchen wirklich sehr schlau sind und ihre Absichten schnell durchschauen. Wahrscheinlich muss man sich deshalb immer wieder neue Methoden einfallen lassen, um das Hörnchen zu überlisten.
Wenn alle Tricks versagen, kann man als letzte Alternative einen Kescher (Netz) benutzen. Bei dieser Variante ist es jedoch wichtig, dass das Streifenhörnchen den Kescher nicht als etwas Negatives ansieht. Es empfiehlt sich deshalb, den Kescher beim Freilauf ab und zu mit einem Leckerli im Netz auf den Boden zu legen, ohne ihn anschliessend zu gebrauchen. So wird der Kescher für das Hörnchen zu einem interessanten Gegenstand, den es nicht fürchtet.
Wichtig ist es, niemals die Geduld zu verlieren und das Hörnchen in die Voliere zu scheuchen! Dies wäre alles andere als konstruktiv!
Ausserdem sollte man niemals versuchen das Streifenhörnchen am Schwanz festzuhalten!
Der Schwanz des Hörnchens ist sehr sensibel und wenn man es am Schwanz festhält oder es mit den Händen einzufangen versucht und dabei den Schwanz erwischt, kann es sehr schnell passieren, dass die Schwanzspitze abreisst. Dies wirkt sich für das Streifenhörnchen sehr negativ aus, weil es den Schwanz als Kletter- und Sprunghilfe zum Ausbalancieren benötigt. Wenn die Schwanzspitze abgerissen wird, hat das Hörnchen sein Leben lang Probleme beim Klettern und Springen und wird sich niemals mehr so elegant bewegen wie zuvor.
Liebe Grüsse
Layla & Micha
Text und Fotos Copyright by Michael Hemmi und Layla B.



LG Peter


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

nach oben springen

#3

RE: Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 26.07.2010 21:43
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Peter

du bist mir zuvor gekommen...

@ Andy das Wichtigste ist wohl, die Nerven zu bewahren! (Zugegeben, das ist besonders anfangs nicht immer ganz einfach! )
Streifis sind sehr schlaue Tierchen - das macht sie aber auch so sympathisch!

Probiere einfach alle Methoden durch. Vielleicht hilft dir ja eine weiter...


P.s. wie lange hast du gewartet, bis du dein Hörnchen in den Freilauf gelassen hast?


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
zuletzt bearbeitet 26.07.2010 21:46 | nach oben springen

#4

RE: Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 26.07.2010 22:00
von Ösi | 811 Beiträge

Übrigens, Mein Max hatte gestern seinen ersten Freilauf, ist aber nur ca 15 min im Zimmer herumgeflitzt, ich hab mich still verhalten und saß auf dem Sofa, sah ihm zu und sprach etwas mit ihm, seinen Namen usw.... was man eben mit einem Streifi so bespricht und nach 15 min als er auch seine Voliere von aussen erkundschaftete sprang er von selbst wieder rein. Jenny ist noch etwas schüchterner, geht auch noch nicht auf die Hand. Max war da von Anfang an viel Frecher und Mutiger, ein Mann eben! Jenny ist noch nicht soweit, aber ich denke sie hats auch Faustdick hinter den Ohren, eine Frau eben
LG Peter


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

nach oben springen

#5

RE: Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 26.07.2010 22:42
von Andy | 276 Beiträge

Hallo Peter

Vielen Dank für deine Mühe.
Ich habe die Tipps die du mir kopiert hast bereits gelesen, leider funktionierten die Tipps nur ein paar Mal.
Mir kommt es immer mehr so vor, als ob mein "Sammy" das ganze als Spiel ansieht und einfach Spass daran hat zuzusehen, wie ich mich abmühe und versuche ihn in die Voliere zu bekommen.
Am Anfang klappte es mit einer Holzlatte, doch nach etwa einer Woche hatte "Sammy" mich schon durchschaut. Sobald ich in Richtung Voliere gehe, springt er einfach runter und versteckt sich an einem sicheren Ort.

Den Raum abdunkeln bringt leider auch nicht den gewünschten Effekt. Sobald ich die Rollladen runter lasse und das Licht lösche klettert mein "Sammy" ganz oben auf die Voliere und legt sich dort schlafen!

Zu beginn fand ich die ganze Sache ja noch lustig, doch unterdessen muss ich aufpassen das ich nicht meine Geduld verliere!


Wenn es so weitergeht muss ich tatsächlich auf die Methode mit einem Kescher zurückgreifen. Bis jetzt wollte ich diese Methode aber nicht anwenden, schliesslich möchte ich den Kleinen nicht stressen und die Beziehung zwischen uns zerstören.

"Sammy" ist sonst ein total liebes Streifi und hat von der ersten Wochen an aus meiner Hand gefressen. Er klettert gerne an mir hoch und sucht während dem Freilauf immer wieder den Kontakt zu mir.

Ich habe wirklich Angst davor das Verhältnis zu zerstören wenn ich ihn mit dem Kescher einfangen muss!

Ich hoffe das mir jemand noch andere Tricks verraten kann.
Ich bin auch für ungewöhnliche Methoden offen. Für mich ist es nur wichtig, dass ich "Sammy" ohne Stress zurück in seine Voliere bekomme.

Wer kann mir helfen?


nach oben springen

#6

RE: Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 26.07.2010 22:54
von Andy | 276 Beiträge

Zitat
P.s. wie lange hast du gewartet, bis du dein Hörnchen in den Freilauf gelassen hast?



Hoi Layla

Ich hatte 14 Tage gewartet, bevor ich meinen "Sammy" das erste Mal aus der Voliere gelassen habe.
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass dies der Grund für sein Verhalten ist,. Ich habe immer mehr den Verdacht das"Sammy" einfach nur mit mir spielen will.
Wenn er Freilauf hat beschäftige ich mich die ganze Zeit mit "Sammy" und biete im auch Klettermöglichkeiten im Wohnzimmer an.
Also an der Langeweile sollte es auch nicht liegen!
Vielleicht hast du noch eine andere Idee, wie ich "Sammy" dieses Verhalten wieder abgewöhnen kann.



LG Andy


nach oben springen

#7

RE: Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 26.07.2010 22:54
von Ösi | 811 Beiträge

Hallo Andy, du schreibst ja selbst schon, es funktioniert wenn du dich schlafend stellst, hmm warum ist das so?
Weil du für das Hörnchen uninteressant bist wenn du dich nicht bewegst! Interessant für das Hörnchen bist du nur solange du dich bewegst weil es das als Aufforderung zum Spiel versteht. Anstatt dich schlafend zu stellen versuch mal ganz ruhig sitzen zu bleiben, und dich nicht zu bewegen, Trink zb. nen Kaffee, aber ignoriere sonst das Hörnchen. Ich weiß jetzt zwar nicht obs bei deinem Hörnchen auch so funktioniert, aber einen Versuch ist es allemal Wert. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
LG Peter


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

nach oben springen

#8

RE: Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 27.07.2010 09:53
von mad | 711 Beiträge

Hallo Andy

Also für mich ist das ein klarer Fall. Dein Sammy hat den GU- Ratgeber "Hörnchenhalter" gelesen!

Besonders die Kapitel: "Wie zähme ich einen Menschen" und "Wie beschäftige ich einen Menschen" scheint er genau studiert zu haben!

Nein, im Ernst. Ich verstehe genau, was du meinst! Ich habe auch ein junges Hörnchen, das mir manchmal ganz schön auf der Nase herum tanzt! Ich komme deshalb manchmal nicht umhin zu denken, wer denn eigentlich wen als "Haustier" hält!

Ich denke, du hast nicht unrecht, wenn du glaubst, dass dein Sammy einfach nur mit dir spielen will. Du schreibst ja selbst, dass du dich immer mit ihm beschäftigst, wenn du ihn raus lässt. Er hat sich natürlich daran gewöhnt und will nun nicht mehr auf seinen "Spielgefährten" verzichten.

Leider gibt es wohl kein Patentrezept, wie du wieder "Herr" der Lage werden kannst, aber so wie ich das sehe, bringt das nichts, wenn du dich "tot stellst".

Wenn ich meine Blanchette zurück in die Voliere schaffen will, dann setze ich mich einfach an den Computer und "ignoriere" sie (so gut ich eben kann), auch wenn sie dann alles versucht, um wieder meine Aufmerksamkeit zu ergattern. Meist gibt sie es dann irgendwann auf und macht dann auf "eingeschnappt". Irgendwann verzieht sie sich dann schmollend von selbst zurück in die Voliere.

Keine Ahnung, ob dir das weiter hilft...

@ ösi: dein Maxerl war also das erste Mal im Freilauf? Aber warte es mal ab, wahrscheinlich wirst du bald auch in unseren Reigen einstimmen, wenn er dann nur noch Flausen im Kopf hat.


LG

mad


Tiere sind die besseren Menschen!

nach oben springen

#9

RE: Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 27.07.2010 11:25
von Ösi | 811 Beiträge

Mad!
ach das befürchte ich nicht, ich hab ja ne "Geheimwaffe" für Streifis! Benny rein ins Zimmer und der hat binnen kürzester Zeit alles unter Kontrolle! Ich glaub so schnell war noch kein Streifi in der Voliere Das Zimmer ist so eingerichtet dass die Streifis auch allein sein könnten, Benny war tagelang in dem Zimmer ohne richtige Voliere weil ich die ja erst baute, er hatte nur ne "Schlafkoje" (ein alter Leinensack! Den benutzt er auch heute noch!) wo er zum Schlafen reinging und sonst hatte er Freilauf in dem Zimmer, also kein Problem wenn Max oder Jenny da mal länger drin bleiben wollen.

LG Peter


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

nach oben springen

#10

RE: Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 27.07.2010 12:20
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo Andy

Es ist (leider) wie mad schon sagte, es gibt kein Patentrezept. Und selbst wenn du einmal eine brauchbare Methode gefunden hast, gibt es keine Garantie, dass die für immer funktioniert.

Das mit dem Ignorieren halte ich eigentlich für eine sehr gute Methode. Wenn du dich demonstrativ nicht mehr mit Sammy abgibst, wenn er zurück "nach hause" soll und du ihm vorher noch ein Leckerli in die Voliere gibst, wird er vielleicht freiwillig und ohne Druck in seine Voliere gehen. Das wäre die humanste Art, weil es ohne Druck passiert...

Aber was beim einen Hörnchen funktioniert, muss beim anderen nicht zwangsläufig auch funktionieren. Du musst also selbst heraus finden, ob die Ignorier- Methode Abhilfe schafft.

Falls nicht, dann gebe ich dir folgendes zu Bedenken: Hörnchen sind schlau! Sehr schlau sogar. Wenn du die Oberhand behalten willst, musst du einfach schlauer sein!

Das mag sich jetzt vielleicht oberklug anhören, aber damit meine ich, dass du für das Hörnchen nicht zu berechenbar sein solltest. Es wird diesen Umstand sonst "gnadenlos" ausnutzen und mit dir spielen, wie ein Marionette und dir auf der Nase rum tanzen....

Versuche einfach, dir immer neue Methoden einfallen zu lassen.

Benutze einmal eine Kartonschachtel, nächstes mal einen Stock, dann wieder eine Papiertüte oder ein separates Schlafhäuschen und wieder ein anderes mal eine Kartonröhre oder die Futterdose... sei einfach einfallsreich!

Was dir auf keinen Fall passieren sollte, ist die Nerven zu verlieren!! Dann hast du nämlich verloren und das Hörnchen wird es dich spüren lassen!

... und etwas Hoffnung kann ich dir glaube ich auch noch guten Gewissens machen: Die Hörnchen werden mit der Zeit ruhiger. Die intensivste Zeit ist immer die "Jugendzeit", wie bei uns Menschen ja auch.


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen

#11

RE: Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 27.07.2010 13:18
von Andy | 276 Beiträge

Hallo zusammen

Zitat
Hallo Andy

Also für mich ist das ein klarer Fall. Dein Sammy hat den GU- Ratgeber "Hörnchenhalter" gelesen!



Ja, so kommt es mir auch fast vor. Sammy will mich anscheinend nach seinen Bedürfnissen dressieren.
Doch da hat sich der Kleine etwas zu viel vorgenommen!


Es hat mich wirklich überrascht, wie aktiv mich die Mitglieder, Moderatoren und Admins im Forum unterstützten.
Ich versuche die guten Ratschläge von euch allen zu beherzigen und der Chef im Wohnzimmer zu sein!

Das Problem ist nur....... Sammy ist einfach so herzig und kriegt mich deshalb immer wieder rum.
Ich muss lernen nicht immer mit ihm zu spielen wenn er das will. Vielleicht geht er wenn es ihm langweilig wird ja tatsächlich von alleine in seine Voliere zurück!?

Ich werde euch mit Sicherheit auf dem Laufenden halten und hier im Forum über meine Erfolge oder Misserfolge berichten.

Wenn ich das Problem mit Sammy in den Griff bekommen würde, dann wäre ich echt froh!
Sammy ist ansonsten einfach ein Super- Streifi das mir soooooooooo.... viel Freude bereitet.

Wenn es mit ignorieren nicht klappen sollte, werde ich die Tipps von Layla beherzigen und versuchen Sammy mit immer neuen Tricks und Kniffs in seine Voliere zu bekommen.

Nochmals vielen, vielen Dank für eure Ratschläge.

Andy


nach oben springen

#12

RE: Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 27.07.2010 13:34
von Ösi | 811 Beiträge

Andi
Nichts zu danken, es freut uns wenn wir dir helfen konnten, dazu sind wir hier! Ausserdem lebt ein Forum durch Leute wie dich, die Fragen stellen und hier etwas posten erst richtig auf, also hätten wir ja auch zu danken. Und aus den Diskussionen können wir doch alles etwas lernen! Also nur weiter so!
LG Peter


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

nach oben springen

#13

RE: Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 30.07.2010 17:21
von Toki | 653 Beiträge

Hallo, Andy
Ich benutze bei störrischen Streifenhörnchen folgenden Trick: Ich nehme einen kleinen Vogelkäfig, wie er für den Transport zum Tierarzt geeignet ist,
und stelle entweder eine Buddelkiste mit frischer Erde hinein oder Leckerbissen. An das Türchen binde ich einen langen Faden von 2-4 Metern und
ziehe ihn zusätzlich so durchs Gitter, dass ich das Türchen aus der Ferne zuziehen kann. Dadurch vermeide ich, dass das Steifi bei meinem Näher-
kommen wieder ausbüchst. Ist das Kleine drinn, kann ich den kleinen Käfig an die Volierentür stellen/halten und es in sein angestammtes Heim
entlassen. Mit dieser Methode habe ich meistens Glück, da die Streifis die Schnur nicht einschätzen können und so nicht realisieren, dass das
Türchen von mir geschlossen werden kann. Da ich beim Warten auch Lesen oder mich anderswertig beschäftigen kann, wirke ich wahrscheinlich
auf die Steifis nicht wie eine "lauernde Katze".
Gruss, Toki

nach oben springen

#14

RE: Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 30.07.2010 18:11
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo Toki

Das ist wirklich eine ganz clevere Idee!

Falls wir wieder einmal Probleme haben sollten, unsere Hörnchen in die Voli zu kriegen, wäre das ein Versuch wert!!

LG

Layla


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen

#15

RE: Wie bekomme ich mein Strefi in die Voliere?

in Eingewöhnung & Zähmung 30.07.2010 19:58
von mad | 711 Beiträge

Hallo Toki

Deine Methode ist wirklich bestechend einfach, aber genial!!

Dass ich nicht selbst auf die Idee gekommen bin!!

Das ganze müsste doch auch mit einer Schnur an der Volieren-Türe funktionieren oder? Also über ein Art Umlenk- Rolle oder so...

Ich werde es jedenfalls mal ausprobieren...


LG

mad


Tiere sind die besseren Menschen!

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: kaman81015
Forum Statistiken
Das Forum hat 3353 Themen und 18525 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software