Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

Kahle Stellen

in Krankheiten und Verletzungen 17.03.2014 10:28
von Resi1208 | 2 Beiträge

Hallo liebes Forum,

ich bin noch neu hier und wende mich mit einer Frage an Euch...
Ich habe bei meinem Streifenhörnchen festgestellt, dass die kleine eine kahle Stelle hat. Sie kratzt sich dort vermehrt und sie "beißt" sich dort auch vermehrt. Da ich an Ihrem Schwanz vor ca. einer Woche den Fellwechsel festgestellt habe, habe ich angefangen ihr das Grapefruitkern Extrakt" in ihr Wasser zu geben. Dieses bekommt sie jetzt seit 9 Tagen...
Könnt Ihr einschätzen ob die kahle Stelle durch den Fellwechsel kommt, oder ob es eventuell etwas anderes sein könnte? Ich habe Euch ein paar Bilder der Stelle gemacht - vllt. könt ihr mal ein Auge drauf werfen :-)

Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass wir schon zweimal das Problem mit Haarlingen hatten. Letztes Jahr im Sommer habe ich die Viecher bei ihr in der Voliere gefunden. Großputz war angesagt und sie hat ein Spot-on Mittel bekommen.
Ende Januar habe ich wieder Haarlinge in ihrem Schlafhäuschen gefunden - wieder Großputz und das Spot-on. Seitdem finde ich keine Viecher mehr. Weder auf ihr noch in der Voliere...

Angefügte Bilder:
20140316_142048.jpg
20140316_142146.jpg
20140316_142209.jpg
20140316_142440.jpg
nach oben springen

#2

RE: Kahle Stellen

in Krankheiten und Verletzungen 17.03.2014 16:51
von HRW | 941 Beiträge

Hi Resi,

Wäre gut noch mehr Infos zu kriegen, verhalten , fressen usw......
mfg:hrw


wem man was anvertraut, soll das in ehren halten..........
nach oben springen

#3

RE: Kahle Stellen

in Krankheiten und Verletzungen 17.03.2014 20:27
von Resi1208 | 2 Beiträge

Hallo HRW,

lieben Dank für Deine Antwort...
Alvin verhält sich total normal. Sie döst, rennt im Wohnzimmer rum, frisst und beobachtet den ganzen Tag.
Alvin bekommt ihr Grundfutter von Ricos Futterkiste ( Schätze des Waldes oder/und Variationen für Streifenhörnchen ). Zusätzlich bekommt sie jeden Tag frisches Obst oder Gemüse ( Apfel, Birne, Mango, Granatapfel, Kiwi, Tomate usw...)
Außerdem bekommt sie noch Hasel- & Walnüsse und Cashewkerne...
Und gerade fällt mir noch ein, dass ich bei der letzten Bestellung bei Ricos noch diese Müsliwürfel bestellt hatte - die hat sie in letzter Zeit als "Leckerlie" bekommen.
Mehlwürmer oder anderes tierisches Eiweiß ist die kleine leider nicht. Das hat sie noch nie gegessen. Wir versuchen es immer wieder, aber das höchste der Gefühle ist es wenn mal der Kopf abgebissen wird. Zu 99 % isst sie davon nichts...
Haben es schon mit laktosefreiem Joghurt versucht, dass wird aber auch ignoriert... Kann die kahle Stelle eventuell davon kommen?

Alvin wird übrigens diesen August 2 Jahre alt und ist seit Ende September 2012 nun bei uns.
Andere Haustiere haben wir keine - dies wird oft als Krankheitsübertrager von Parasiten genannt. Aber auch dies fällt bei uns weg.

In Ihrer Voliere haben wir Buchenschrot als Einstreu, eine Budelkiste mit ungedüngter Erde und ihr Nistmaterial sind Tempotaschentücher... Also kein Heu oder ähnliches...
Achso - ihr aktuelles Gewicht ist 97 gr. Ihr Normalgewicht....
Sooo, wenn Ihr weitere Fragen habt oder mir mit Euren Tipps weiterhelfen könnt, dann meldet Euch.
Ich bin wirklich für jede Meinung dankbar :-)

nach oben springen

#4

RE: Kahle Stellen

in Krankheiten und Verletzungen 17.03.2014 22:07
von Baumiliebhaberin | 163 Beiträge

Huhu,
auch wenn ich Baumis halte und noch nie Streifis gehalten habe, so habe ich doch eine Frage: Auf dem Bild sieht es ein wenig so aus, als ob die Stelle nass ist. Kann das sein oder irre ich mich da?
Grapefruitextrakt ist schon mal eine gute Behandlung. Die Haut an sich sieht für mich eigentlich sehr normal aus. Wenn ich das Bild so betrachte, sieht Alvin sehr zerrupft aus und ich habe das Gefühl, das Fell ist fettig. Es muss nicht immer gleich ein Schädlingsbefall sein, der eine solche Stelle verursacht, da kann auch schon mal ein Mangel schuld sein. Ich bin kein Tierarzt und kann nur aus meiner Meerschweinchenerfahrung mit Ungeziefer sprechen und da schuppte entweder die Haut (meist Grabmilben) oder man erkannte Tierchen oder deren Kot.
Um nochmal das tierische Eiweiß anzusprechen, was hast du für lebende Tierchen schon versucht? Ich weiß von meiner Dreamy auch, dass sie sehr wählerisch ist. Mehlwürmer sind aus ihrer Sicht so überhaupt nicht lecker. Als ich ihr jedoch mit Wachsmottenlarven ankam, wurde sie plötzlich ganz gierig. Im Sommer suche ich mir auch Grashüpfer und so weiter aus der Natur, um die Fütterung des tierischen Eiweißes mal zu variieren. Ich weiß ja nicht, was du schon alles probiert hast, aber es gibt so viele "leckere" Tierchen, da ist für deinen Alvin bestimmt auch was dabei!
Deine ganze Fütterung und so weiter klingt aus meiner Sicht total normal und ich würde mir nun nicht die größten Sorgen machen, auch wenn es nicht schön aussieht. Beobachte einfach ganz genau weiter und wenn du dir Sorgen machst, mach doch mal einen Abstrich mit Tesafilm und lasse den von deinem Tierarzt untersuchen. Im Fellwechsel können solche Stellen schon mal auftauchen. Aber hier kommen sicherlich noch Meinungen der Streifi Experten.
Ganz liebe Grüße,
Imke

nach oben springen

#5

RE: Kahle Stellen

in Krankheiten und Verletzungen 17.03.2014 22:08
von Tarzan&Jane | 2.896 Beiträge

Servus Resi!

Tut mir leid, hab jetzt erst Zeit zu schreiben.

Danke für deine ausführlichen Informationen. Die Fotos sind wirklich super, gut zu sehen.

Grundsätzlich würde ich als erstes mit dem TA Kontakt aufnehmen, genau diese Fotos schicken und mal ein Spot-on besorgen und Alvin behandeln. So bist du dir auch sicher, dass er nicht z.B. Milben hat. Ein gestresstes Tierchen - bereits von den Haarlingen und den Wintermonaten - ist ein guter Wirt für solche Biester unter der Haut.
Wenn das mal gemacht ist, kannst es wenigstens nach einiger Zeit ausschließen. Das hat auch alles nichts mit "Reinheit" zu tun, man kann sich Parasiten so leicht durch Futter, Streu und sogar die Kleidung einschleppen.

Das Kratzen kann allerdings auch von trockener Haut oder dem Wachstum der Härchen erfolgen. Schwer zu sagen.

Was mir zusätzlich zur felllosen Stelle noch auffiel ist, dass das allgemeine Fell von Alvin sehr stumpf und struppig aussieht. Mein erster Gedanke dabei war, ob er "Lebendfutter" bekommen würde. Hat sich ja jetzt gleich aufgeklärt. Hm, wäre nicht schlecht, wenn er doch mal Würmchen fressen würde. Hast du die Würmchen gleich so aus der Schachtel verfüttern wollen? Obwohl meine Baumis sich um diese Leckerbissen reißen, sind sie da auch eher abgeneigt. Wenn ich den Würmchen allerdings nach dem Kauf Haferflocken und Walnüsse oder Kokosflocken in die Dose hineinlege (sie koten halt mehr) werden sie unheimlich gierig und unersättlich gefuttert. Ich habe mal in so einer Zoohandlung nachgefragt - die Würmchen werden nur mit Nährlösungen aufgezogen. Naja, das wird ziemlich geschmacklos sein.
Es gibt auch Wachsmottenlarven - da ist zwar weniger drin und auch ein wenig teurer, doch die werden noch lieber genommen. Echt saftige Leckerbissen. Da reicht mal 1 pro Tag/oder 2 Tage. Vielleicht hat Alvin diese lieber.

Was würde mir ansonsten noch einfallen? Vit.D - wenn dein Hörnchen kein Sonnenlicht bzw. keine UVB-Lampe angeboten bekommt könnte es vielleicht sein, dass er zu wenig Vit.D bilden kann. Da lassen sie auch bald mal die Haare um noch die Reserven für die Zähne oder Gelenke zu sparen. Bei größerem Mangel werden sie dann ziemlich steifbeinig, die Zähne weich und so kann es nicht mehr gut nagen. Hiergegen könntest du mit Lebertran helfen bzw. einem Vit.D-Präparat aus der Apotheke. (Oleovit D6) Baumis sind hier sehr anfällig, von Streifis habe ich es eher selten gehört Frag mal den TA ob dies eine Möglichkeit wäre.

Hast du vielleicht seit dem Auftreten etwas Neues in den Käfig oder Auslauf getan, das eine "Kontaktallergie" auslösen könnte?

Jetzt fällt mir leider auch nichts mehr ein! Hoffentlich findest du bald eine Lösung für den armen Kerl. Lass uns bitte daran teilhaben - wir würden auch gerne miterleben dass es ihm wieder besser geht und auch WAS ihm geholfen hat.

Ich wünsche dir alles Liebe
Birgit


zuletzt bearbeitet 17.03.2014 22:09 | nach oben springen

#6

RE: Kahle Stellen

in Krankheiten und Verletzungen 18.03.2014 17:30
von Jumpy | 1.229 Beiträge

Hallo Resi

Eigentlich wurde schon alles gesagt, was es sein könnte.

Aber zu dem Thema Lebendfutter:
Ich füttere meinen Mehlwürmern meistens Apfel, dann mögen sie meine Baumis am liebsten.
Die Baumis bekommen auch Wachsmaden (selten) und manchmal gibt es auch Heimchen zum fressen ( die benötigen einen Wattebausch mit Wasser getränkt und auch Apfel, Haferflocke, Salat...) die sind die absoluten Lieblinge meiner Baumis. Aber sie sind nicht so lange "haltbar" wie die Mehlwürmer, darum gibt es die nicht so oft.


Grüessli Elvira

www.elnigo.jimdo.com
nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BrianTaify
Forum Statistiken
Das Forum hat 2395 Themen und 17401 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software