Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

Eingewöhnung

in Anschaffung & Eingewöhnung 29.04.2015 07:13
von lotti | 28 Beiträge

hallo,
Jetzt ist es so weit, diesen Samstag kommen die Streifis!!!
Ich wollte fragen ob es beim einsetzen/eingewöhnen irgendetwas zu beachten gibt oder ob jemand Tipps hat?!
Gibt es beim Zähmen auch noch etwas was ich wissen sollte?
Danke schon mal im voraus!
viele grüße
Lotti

nach oben springen

#2

RE: Eingewöhnung

in Anschaffung & Eingewöhnung 29.04.2015 09:04
von Tarzan&Jane | 2.896 Beiträge

Servus Finja,

ich freue mich für dich bzw. deine Familie dass es nun so weit ist.

Betreffend Eingewöhnung ist nicht sehr viel zu beachten.
Stell die Transportbox, in der du sie abholst bzw. schon drinnen sind, in den Käfig an eine Stelle, wo sie nicht gleich hinunter fallen können wenn sie rauskommen. Türchen auf und einfach Zeit lassen - sie sind so neugierig, dass sie sicherlich bald schauen werden wo sie da sind.

Am besten erwartet sie am Futterplatz schon ganz leckeres Futter, vielleicht auch auf Plätzen wo sie z.B. ihre angebotenen Häuschen finden können. .... Wenn die Hörnchen in Holztransportboxen gebracht wurden, dann lass ihnen die etwas erhöht wo stehen, vielleicht wollen sie die erste Zeit darin verbringen.

Leichter und stressfreier machst du den Hörnchen den Einzug, indem nicht die Großfamilie samt Hund und Katz um die Voliere postiert ist.

"Zähmen" klingt für mich immer so schlimm, aber ich weiß was du damit meinst Die erste Zeit einfach viel und körperlich ruhig vor der Voliere stehen. Du kannst ruhig mit ihnen reden, sie an das Gitter mit extrem leckeren Sachen locken. Halbe Weintraube, Feigenstückchen, Cashewkerne, ... Du wirst schnell sehen was der momentane Favorit ist. So lange sie noch nicht ans Gitter kommen räume nur am Abend die Essensreste aus der Voliere. Sobald sie von selbst neugierig an das Gitter kommen wenn du hingehst, kannst dich auch ruhig in die Voliere setzen, einfach beobachten, plaudern, Nüsschen in der flachen Hand hinstrecken.
Zuerst werden sie wahrscheinlich schnell etwas stibitzen und weiter weg futtern, dann schon neben der Hand fressen und irgendwann stützen sie sich schon mit den Vorderbeinchen an deiner Hand ab und wenn du da ruhig bleibst, ist meist das Eis gebrochen und sie werden ruhig auf der Hand futtern. Nur nicht angreifen wollen! Es sind keine Streicheltiere da kannst das Vertrauen schnell wieder verlieren. Wenn sie so zutraulich werden, zeigen sie dir das schon wie weit der Körperkontakt gehen soll/darf.

So, ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deinen Baumis - hast ja gut darauf hingearbeitet! Und wenn die Kobolde da sind, bekommen wir hoffentlich ein Foto, auch in welches Paradies sie einziehen durften.

Alles Liebe
Birgit


nach oben springen

#3

RE: Eingewöhnung

in Anschaffung & Eingewöhnung 29.04.2015 09:04
von Tarzan&Jane | 2.896 Beiträge

Servus Finja,

ich freue mich für dich bzw. deine Familie dass es nun so weit ist.

Betreffend Eingewöhnung ist nicht sehr viel zu beachten.
Stell die Transportbox, in der du sie abholst bzw. schon drinnen sind, in den Käfig an eine Stelle, wo sie nicht gleich hinunter fallen können wenn sie rauskommen. Türchen auf und einfach Zeit lassen - sie sind so neugierig, dass sie sicherlich bald schauen werden wo sie da sind.

Am besten erwartet sie am Futterplatz schon ganz leckeres Futter, vielleicht auch auf Plätzen wo sie z.B. ihre angebotenen Häuschen finden können. .... Wenn die Hörnchen in Holztransportboxen gebracht wurden, dann lass ihnen die etwas erhöht wo stehen, vielleicht wollen sie die erste Zeit darin verbringen.

Leichter und stressfreier machst du den Hörnchen den Einzug, indem nicht die Großfamilie samt Hund und Katz um die Voliere postiert ist.

"Zähmen" klingt für mich immer so schlimm, aber ich weiß was du damit meinst Die erste Zeit einfach viel und körperlich ruhig vor der Voliere stehen. Du kannst ruhig mit ihnen reden, sie an das Gitter mit extrem leckeren Sachen locken. Halbe Weintraube, Feigenstückchen, Cashewkerne, ... Du wirst schnell sehen was der momentane Favorit ist. So lange sie noch nicht ans Gitter kommen räume nur am Abend die Essensreste aus der Voliere. Sobald sie von selbst neugierig an das Gitter kommen wenn du hingehst, kannst dich auch ruhig in die Voliere setzen, einfach beobachten, plaudern, Nüsschen in der flachen Hand hinstrecken.
Zuerst werden sie wahrscheinlich schnell etwas stibitzen und weiter weg futtern, dann schon neben der Hand fressen und irgendwann stützen sie sich schon mit den Vorderbeinchen an deiner Hand ab und wenn du da ruhig bleibst, ist meist das Eis gebrochen und sie werden ruhig auf der Hand futtern. Nur nicht angreifen wollen! Es sind keine Streicheltiere da kannst das Vertrauen schnell wieder verlieren. Wenn sie so zutraulich werden, zeigen sie dir das schon wie weit der Körperkontakt gehen soll/darf.

So, ich wünsche dir ganz viel Spaß mit deinen Baumis - hast ja gut darauf hingearbeitet! Und wenn die Kobolde da sind, bekommen wir hoffentlich ein Foto, auch in welches Paradies sie einziehen durften.

Alles Liebe
Birgit


nach oben springen




Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BrianTaify
Forum Statistiken
Das Forum hat 2395 Themen und 17401 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software