Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

Futter vom Tisch?

in Ernährung 05.09.2010 11:46
von Laura | 452 Beiträge

Hallo,

Habt ihr euren Strefis schon mal was vom Mittagstisch abgegeben?

Viele Grüße

MaLa

nach oben springen

#2

RE: Futter vom Tisch?

in Ernährung 05.09.2010 14:13
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo MaLa

Spontan würde ich gleich sagen, man sollte den Streifs nichts vom "Mittagstisch" anbieten.

Doch die Frage ist auf den zweiten Blick nichts so pauschal zu beantworten. Ein Stückchen Knäckebrot, Zwieback, Müsli oder Früchte sind eigentlich kein Problem.

Doch die angebotenen Nahrungsmittel sollten weder gezuckert (Diabetesgefahr) noch gesalzen (Austrocknung) noch zu fettig (Kolesterin/ Gewicht) noch zu klebrig (Backentaschen), noch Laktosehaltig (Durchfall!) und keine Konservierungsmittel oder Geschmacksverstärker enthalten. Ausserdem sollte alles immer gut gewaschen werden, wegen den Herbiziden, Fungiziden usw. Entsprechend muss man immer gut aufpassen, was man ihnen anbietet.

Also zusammengefasst kann man sagen, dass sich so gut wie gar nichts auf der menschlichen Festtafel für den Verzehr eignet. Streifis sind eben sehr klein und so sind Produkte, die wir Menschen vielleicht gut vertragen, für sie schon giftig.

In der Regel wissen Streifis selbst, was für sie gut ist, aber zu mindest eine grosse Ausnahme gibt es: Zucker! Da setzt auch bei ihnen der gesunde Nagerverstand aus.


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen

#3

RE: Futter vom Tisch?

in Ernährung 05.09.2010 15:19
von Ösi | 811 Beiträge


Also ich muss dazu sagen, dass ich absolut dagegen bin Tieren, egal welcher Art, etwas vom Mittagstisch anzubieten! Zum einen wie Layla schon sagte, unser Essen ist absolut ungeeignet für Tiere da es gewürzt ist! Zum anderen haben Tiere am Mittagstisch bei aller Tierliebe absolut nichts verloren! Genauso wie ich Tiere beim Fressen in Ruhe lasse, so möchte ich auch meine Ruhe beim Essen haben und somit haben Tiere am Mittagstisch nichts zu suchen! Das mag hart klingen und muss natürlich jeder selbst für sich handhaben wie er will, aber stellt euch mal vor da steht mein Hund beim Tisch und hechelt mir ins Teller dann laüft vielleicht noch die Katze über den Tisch oder wenn keine Katze da ist sitzen die Hörnchen in der Salatschüssel. Ehrlich gesagt würde mir da der Appetit vergehen! Tiere dürfen auf keinen Fall "Vermenschlicht" werden und dazu gehören eben einige Tabuzonen! Der Mittagstisch ist eine davon, eine weitere ist für mich das Schlafzimmer, da haben Tiere nichts verloren! Es genügt wenn ich alter Esel drin liege Auch in der Küche haben Tiere eigentlich nichts zu suchen, obwohl da auch ab und zu mal unser Benjamin reinschaut. Jedoch ist es ist auch Gefährlich dort, (zb. Messer in der Spüle, Spülmittel, Gewürze, Ofen etc. Aber das ist eben nur meine Einstellung dazu. Wenn jemand seine Hörnchen am Mittagstisch herumspringen lassen will, in der Küche die Obstschüssel und deren Inhalt anknabbern lassen will oder Tiere samt deren Haare oder Kot im Bett haben will, dann ist das seine Sache, für mich wärs jedenfalls nichts. Auch im Bad und WC wäre es mir zu gefährlich für die Hörnchen. Wir haben eben ein eigenes Hörnchenzimmer und da bleiben sie auch drin. Ausnahme ist unser Benjamin der ja in der Aussenvoliere ist und täglich für ca 1 bis 2 Std ins Haus kommt um zu spielen und den Kontakt zu uns hat, aber auch da ist das Bad zu, und wir müssen alle Blumenstöcke, Obstschüssel usw wegräumen da er sonst das ganze Obst anknabbern würde und die Blumentöpfe umgraben würde. Weiters achten wir drauf dass die Herdplatten kalt sind und keine gefährlichen Gegendstände in der Spüle sind, so wird auch der Geschirrspüler immer schön eingeräumt aber beim Mittagessen hätte auch Benni nichts verloren und ist draussen in der Voliere!
Aber wie gesagt das muss jeder für sich selbst entscheiden!


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

nach oben springen

#4

RE: Futter vom Tisch?

in Ernährung 05.09.2010 18:45
von mad | 711 Beiträge

Hallo MaLa

Also Blanchette war auch schon mal draussen im Freilauf, als ich vor dem TV Abendbrot gegessen habe (Fussball natürlich!)

Aber das war der pure Stress. Ständig musste ich meinen Teller verteidigen! Das war alles andere als lustig. Sie hat mich sogar leicht in den Finger gezwickt.

und in Ruhe Fussball schauen war auch nicht!

Ergo werde ich es künftig lassen!


LG

mad


Tiere sind die besseren Menschen!

nach oben springen

#5

RE: Futter vom Tisch?

in Ernährung 05.09.2010 19:26
von burunduk | 1.810 Beiträge

Hallo

Ich würde auch ganz davon absehen den Streifenhörnchen (oder anderen Tieren) vom Tisch zu füttern.
Der Hauptgrund ist sicher der das unsere Lebensmittel nicht für Tiere geeignet sind, des weiteren entstehen so ganz blöde Angewohnheiten.
Wenn du hingegen einen Apfel oder eine andere Frucht isst, dann kannst du deinen Hörnchen gerne mal ein Stückchen anbieten.

Liebe Grüsse

Micha




Micha (Admin)
www.burunduk.ch
burunduk@gmx.ch
nach oben springen

#6

RE: Futter vom Tisch?

in Ernährung 05.09.2010 19:34
von Laura | 452 Beiträge

Hallöchen,
Ösi, über deinen Beitrag musste ich teils schmunzeln! Aber bei mir kommt niemand ins schlafzimmer, außer meiner Familie und ich finde es auch absolut unhygienisch mit Straßenkleidung ins Bett zu gehen, aber zurück zum Thema :) Ich habe leider keine sehr große Wohnung und meine Küche und mein Wohnzimmer befinden sich in einem Zimmer in dem auch die Voliere steht. Natürlich achte ich auch darauf, das sie sich nicht verletzen können und passe stehts auf, wenn ich sie raus lasse.
mad, das war ein wirklich abschreckendes Beispiel.... und auch mit Laylas Beitrag ist es insgesamt wohl keine gute Idee.... aber wie sieht es denn z.B. mit Pizzarändern aus, die z.B. beim Essen übrig geblieben sind?
Viele Grüße

nach oben springen

#7

RE: Futter vom Tisch?

in Ernährung 05.09.2010 19:56
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo MaLa

Also ich würde ihnen keine Pizzaränder zum Fressen geben. Auch dann nicht, wenn die Pizza hausgemacht ist. Ebenfalls tabu sind für Streifis Kuchen, Guezli (Bisquits, auch nicht bio!), Salzstangen, gesalzene Nüsse und natürlich unter keinen Umständen Schokolade.

Aber letztlich musst du das selbst entscheiden...

Vollkornknäckebrot oder Zwieback habe ich hingegen auch schon verfüttert. Aber nicht während wir beim Essen waren...


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen

#8

RE: Futter vom Tisch?

in Ernährung 05.09.2010 21:12
von Ösi | 811 Beiträge

Zitat von MaLa
Ich habe leider keine sehr große Wohnung und meine Küche und mein Wohnzimmer befinden sich in einem Zimmer in dem auch die Voliere steht. Natürlich achte ich auch darauf, das sie sich nicht verletzen können und passe stehts auf, wenn ich sie raus lasse.


Natürlich muss man sich den Gegebenheiten anpassen, wir haben Gottseidank ein grosses Haus und genügend Platz.
Da unser Benny ein Findelkind ist und wir ihn mit der Hand aufgezogen hatten, war er natürlich ständig frei im ganzen Haus unterwegs, bis auf Bad, WC und Schlafzimmer war er überall. Nur Nachts oder wenn wir nicht zu Hause waren war er in einer kleinen Voliere. Jetzt ist er in einer grossen Aussenvoliere, aber wenn er bei uns im Haus ist geniesst er nach wie vor Narrenfreiheit. Aber wie gesagt in der Zeit wo er herinnen ist müssen wir eben auch so wie du alles wegräumen und Eichhörnchensicher machen. Er ist aber wirklich sehr brav und knabbert nichts an, ich denke er weiß seine Narrenfreiheit zu schätzen! Aber diese Zeit gibt er eben "Vollgas" und ist überall, von den Vorhängen über sämtliche Wohnzimmereinrichtungen oder er flitzt über die Fliesen und springt uns von weitem an.
Beim Mittagessen war er nur einmal dabei aber da war er noch ganz klein und in der Brusttasche im Hemd das ich anhatte, das Essen war ihm völlig egal er wollte nur schlafen
Wenn du eine kleine Wohnung hast musst du eben das beste draus machen, das ist ja verständlich und absolut ok so!


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

nach oben springen

#9

RE: Futter vom Tisch?

in Ernährung 05.09.2010 21:26
von Laura | 452 Beiträge

Wenn meine Oma stirbt (klingt jetzt makaber), bekomme ich eine größere Wohnung (ich wohne mit eigener Wohnung im Haus meiner Eltern und meine Oma hat auch eine eigene Wohnung hier im Haus, es ist also ein 4 Generationen Haus). Dann ist das alles was einfacher...
Hat Benny denn zu der Zeit schon feste Nahrung bekommen?

nach oben springen

#10

RE: Futter vom Tisch?

in Ernährung 05.09.2010 21:42
von Ösi | 811 Beiträge

Zitat von MaLa

Hat Benny denn zu der Zeit schon feste Nahrung bekommen?


Zu der Zeit hat er noch Hauptsächlich seine Aufzuchtmilch mit der Spritze bekommen, aber er knabberte schon an Trauben und bekam Walnüsse die wir noch für ihn öffneten. Mit der Zeit wurde dann die flüssige Nahrung immer weniger und die Feste immer mehr (Sonnenblumenkerne, Nüsse und Obst)


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

zuletzt bearbeitet 05.09.2010 21:43 | nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BrianTaify
Forum Statistiken
Das Forum hat 2395 Themen und 17401 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software