Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

Morgenaggression bei Toki

in Verhalten 28.10.2010 18:16
von Toki | 653 Beiträge

Hallo zusammen

Seit ca. 2 Wochen beobachte ich bei Toki ein Verhalten, wie ich es so noch nie bei einem Streifenhörnchen beobachtet habe.

Am Morgen, gleich nach dem Aufstehen, begrüsst mich Toki wie gewohnt heftig wedelnd durchs Gitter, knabbert an meinen Fingernägeln,
wenn ich sie durchs Gitter strecke und versucht sich an meiner Hand zu reiben. Ich lasse ihn deshalb raus, damit er wie von ihm gewünscht,
mich am Arm markieren und mich aufgeregt wedeln und schnaubend/schnüffelnd begrüssen kann. Interessanterweise bleibt er am frühen
Morgen stets in meiner Nähe, am liebsten auf mir drauf und macht keine Anstalten, sich auf Entdeckungstour zu machen. So weit wie gewohnt.

Doch seit ca. 2 Wochen wechselt er von der freundlichen Begrüssung zum aufgeregten Anspringen und Angreifen. Er beisst mich in Handrücken
und Finger, ja sogar in den Nasenrücken und die Augenbraue. Es sind allerdings keine tiefen, heftigen Bisse, aber sie tun weh und es blutet
auch. Meine rechte Hand sieht aus, als hätte ich wild mit einer jungen Katze gespielt. Ich wehre ihn ab, indem ich ihm den Baumwoll-Bettüberwurf
oder ein grosses Frotteetuch überwerfe. Bis er sich daraus befreit hat, hat sich auch sein Verhalten normalisiert. (Manchmal braucht es noch
einen zweiten oder gar dritten Versuch) Dann turnt er wieder friedlich auf mir herum, als sei nichts gewesen. Sobald ich merke, dass er sich
erneut in die seltsame Aggression hineinsteigert, stecke ich ihn zurück in die Voliere und hole ihn damit wieder herunter. Er knabbert dann wieder
ganz friedlich an meinen Fingernägeln, als wüsste er nicht, wie beissen geht.

Dieses seltsame und extreme Verhalten zeigt er bisher nur am Morgen, kurz nach dem Aufstehen. Nehme ich ihn 1-2 Stunden später oder gar
erst am Nachmittag aus der Voliere, begrüsst und markiert er mich kurz und macht sich dann auf Entdeckungstour. Er sucht zwar immer wieder
meine Nähe, turnt einwenig auf mir herum und geht dann wieder auf Streife.

Ich frage mich, ob er einfach vor Temperament überschäumt, solange er sich noch nicht mit Salto schlagen etwas abreagiert hat, oder ob er
als Handaufzucht mit zunehmender Geschlechtsreife in mir einen Artgenossen sieht und mit Dominanzspielchen beginnt, wobei man sich
fragen muss, weshalb nur am frühen Morgen nach dem Aufstehen. Besonders interessiert es mich natürlich, ab seine Schwester Baghira auch
solches Verhalten zeigt.

Richtig aggressiv ist er dabei nicht. Denn bisher kam es noch zu keinem richtig tiefen und heftigen Biss. Auch seine Körpersprache ist eine andere
als diejenige eines wirklich wütenden Steifenhörnchens. Deshalb habe ich auch etwas Mühe mit dem Begriff Aggression. Mich würde interessieren, wie ihr dieses Verhalten interpretiert und vor allem, ob ihr ähnliches bei euren Streifis auch schon beobachtet habt.

Gruss, Regula

nach oben springen

#2

RE: Morgenaggression bei Toki

in Verhalten 28.10.2010 23:33
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo Regula

Es tut mir Leid zu hören, dass dich Toki derart malträtiert! Ich hoffe natürlich, dass sich dieses Verhalten wieder legt!

Aufgrund deiner Beschreibung denke ich nicht, dass es sich um "klassische" Herbstaggressionen handelt, sonst wäre er höchstwahrscheinlich nicht nur am Morgen "aggressiv". Es könnte vielleicht sein, dass er Angst hat, dass du an seine gebunkerten "Schätze" willst, sobald du die Voliere öffnest. Unter diesem Aspekt wären dann die Bisse als Warnung zu verstehen.

Es ist ja nun sein erster Hebst und im Allgemeinen sind Streifis im Hebst erregbarer. Möglicherweise muss er noch lernen mit dieser neuen Stresssituation umzugehen und ist vielleicht deshalb etwas launisch (vergl. Morgenmuffel)

Wenn sich die Situation nicht verbessert, dann würde ich künftig darauf verzichten, ihn schon am Morgen heraus zu lassen. Sobald er richtig wach ist, scheint er ja ganz friedlich zu sein.

Und wenn er doch aggressiv ist, würde ich es machen wie du, ihn zurück in die Voliere tragen und ihn erst dann wieder raus lassen, wenn er sich beruhigt hat. So erspart ihr euch beide viel Stress miteinander.

Baghira, Tokis Schwester, hatte auch mal eine kurze Phase, wo sie während dem Freilauf wie aus dem Nichts heran geschossen kam, um uns dann in die Hände oder sonst wohin zu zwicken und sogleich wieder weg zu rennen. Glücklicherweise hat sie dieses Verhalten aber schnell wieder abgelegt.

Da Toki erst etwa 5 Monate alt ist, glaube ich nicht, dass sein Verhalten etwas mit der Geschlechtsreife zu tun hat, das wäre doch etwas gar früh. Fact ist sicherlich, dass er durch die Handaufzucht mehr auf Menschen fixiert und geprägt ist. Dennoch denke ich nicht, dass es sich um Dominanzspielchen handelt.

Ich weiss, dass sind viele "Vielleichts" und es tut mir Leid, dass ich keine konkreteren Antworten für dich habe. Aber soviel wir unsere Hörnchen auch beobachten und studieren, man lernt nie aus, denn jedes Hörnchen ist einzigartig, in all seinen Vorzügen und "Macken". Deshalb ist es für uns Menschen nicht immer sofort nachvollziehbar, warum sie plötzlich ihr Verhalten ändern. Manchmal sind es ganz kleine Sachen, die sie aus dem "Konzept" bringen (andere Handcrème, anderes Duschmittel/ Waschmittel, umgestellte Möbel, Vollmond, Wetterumschwung, usw.)

Vielleicht hat sonst noch jemand eine gute Erklärung, die dich weiter bringt. Und wenn nicht, dann hoffe ich, dass sich diese Phase schnell wieder legt!


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen

#3

RE: Morgenaggression bei Toki

in Verhalten 29.10.2010 11:20
von Toki | 653 Beiträge

Liebe Layla
Ich bin mit Dir einig, dass es sich um keine Herbstaggression handelt.
Ich glaube auch nicht, dass Toki befürchtet, ich würde seine Vorräte klauen, denn er greift ja nicht sofort an, sondern erst, wenn er mich intensiv
begrüsst hat und ich ausserdem absolut keine Anstalten mache, in die Voliere zu greifen.
Da er am Morgen auch schon auf vollen Touren agiert, glaube ich auch nicht, dass er zu den Morgenmuffeln gehört, im Gegenteil - er macht auf
mich eher den Eindruck, als wüsste er nicht wohin mit seiner Energie.
Ich weiss, dass es schwer ist, immer eine Erklärung für das Verhalten der Vierbeiner zu finden. Ich werde die Sache einfach weiter beobachten
und hoffen, dass Toki dieses Verhalten wieder ablegt. Und wenn nicht, dann werden wir uns bestimmt arangieren. Schliesslich liebe ich den
kleinen Lausbuben über alles und auch er scheint mir nicht abgeneigt zu sein.
Wer sich auf das Zusammenleben mit Tieren einlässt, der lässt sich auf ein spannendes Abenteuer ein.
Gruss, Regula

nach oben springen

#4

RE: Morgenaggression bei Toki

in Verhalten 29.10.2010 18:50
von Ösi | 811 Beiträge

Hallo Regula!

Ich kenne so etwas ähnliches von meinem "Musterknaben" Benny. Er springt mich an um an mir rauf und runter zu turnen und klettern und das in Windeseile, dabei zwickt er manchmal in meine Ellbogen und flüchtet sofort um mich aber gleich wieder anzuspringen und das selbe spiel beginnt von vorne. Dieses Verhalten zeigt er immer dann wenn er sehr übermütig ist und nicht weiß wohin mit seiner Energie! Nach einer gewissen Zeit legt sich das wieder. Am nächsten Tag kann das schon wieder vorbei sein und am übernächsten Tag beginnt es wieder! Ich halte es auch eher für überschüssige Energie mit der er nicht zurechtkommt und dadurch nicht weiß was er als erstes Anstellen soll, in dieser Phase ist aber auch gar nichts vor ihm sicher und er will alles erkunden, wobei er in Sekundenschnelle im Haus von einer Ecke in die andere flitzt.
Eine andere Möglichkeit bei deinem Toki wäre vielleicht ein Fremder oder neuer Geruch! Benutzt du vielleicht eine andere Seife die duftet? ein anderes Parfüm, Deo oder sonstiges, dessen Geruch für ihn fremd ist? Wäre vielleicht eine Möglichkeit! Tiere reagieren auf Gerüche oft sehr eigenartig! Ansonsten denk ich es ist eher ein puberitäres Verhalten das sich wieder gibt wenn er seine überschüssige Energie wieder im Griff hat.


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

nach oben springen

#5

RE: Morgenaggression bei Toki

in Verhalten 29.10.2010 22:25
von Andy | 276 Beiträge

Hallo Toki

An den Wochenenden, wenn ich meinen Sammy schon am Morgen aus der Voliere lasse wusste er auch nicht wohin mit seiner ganzen Energie.
Er hatte dann seine schwachen 5 Minuten, vielleicht aber auch eine halbe Stunde in denen er richtig durchdrehte.
In dieser Zeit zeigte er ein ähnliches Verhalten wie dein Toki. Bei Sammy hat sich das schlagartig geändert, seitdem mein Sammy ein grosses Laufrad in der Voliere hat. Anscheinend hat mein Sammy nach mehreren Stunden Nachtruhe ein sehr starkes Bedürfnis so richtig Vollgas zu geben.
Sollte sich das Verhalten bei Toki nicht bessern, dann würde ich deinem Hörnchen ein Laufrad zur Verfügung stellen. So hat dein Toki die Möglichkeit sich nach dem Aufstehen im Laufrad so richtig auszutoben. Alle Streifenhörnchen haben einen starken Bewerbungsdrang und sind schnell unzufrieden, wenn sie diesem Bewegungsdrang nicht ausleben können. Obwohl dein Toki viel Freilauf bekommt, weiss er anscheinend am Morgen nicht wohin mit seiner Energie. Vielleicht macht sich Toki aber auch ein Spiel daraus und möchte, dass du ihm das Handtuch über den Kopf wirfst. Versuche doch einfach mal deinem Toki schon beim Rauslassen ein altes Handtuch zur Verfügung zu stellen.
Vielleicht findet er dann keine Zeit mehr, dich mit seinen Morgenbissen zu begrüssen. Ein Versuch kostet ja nichts!

Auf jeden Fall, bin ich ebenfalls der Meinung, dass es sich bei seinem Verhalten nicht um eine sogenannte Herbstaggression handelt. Vielleicht hast du ja Glück und die Sache normalisiert sich von alleine.

Viel Glück

Andy


zuletzt bearbeitet 29.10.2010 22:31 | nach oben springen

#6

RE: Morgenaggression bei Toki

in Verhalten 30.10.2010 12:17
von Toki | 653 Beiträge

Lieber Peter
Lieber Andy

Ich denke, dass es schon hauptsächlich an der überschüssigen Energie von Toki liegt. Wenn ich ihn kurz nachdem er aufgestanden ist, aus der
Voliere lasse, hat er noch nicht genügend Saltos schlagen können, um seine Energie los zu werden. Bezeichnend dafür ist die Tatsache, dass
er, wenn ich ihn erst ein, zwei Stunden später aus der Voliere lasse, diese Angriffe nicht durchführt.
Hätte jetzt nur Benny auch dieses Verhalten gezeigt, hätte ich ausserdem angenommen, dass es vielleicht ein Problem von menschengeprägten
Handaufzuchten sein könnte. Aber Sammy ist ja keine Handaufzucht. Also scheint es wirklich nur ein Energie-Problem zu sein.
Vielen Dank für eure Rückmeldungen.
Liebe Grüsse
Regula

nach oben springen

#7

RE: Morgenaggression bei Toki

in Verhalten 30.10.2010 16:27
von mad | 711 Beiträge

Hallo Toki

Vielleicht handelt es sich bei den Attacken ja um eine Art "Liebesbisse"?

Ich bin gestern Abend von den Ferien zurückgekommen und heute hat mich meine Blanchette ganz übermütig begrüsst und als ich sie raus liess, hat sich mich auch einmal "gebissen".

Vielleicht hat sie mich ja vermisst und mir so zu verstehen gegeben, dass sie sich freut, dass ich wieder da bin

oder dass ich sie nicht nochmal alleine lassen soll!


LG

mad


Tiere sind die besseren Menschen!

nach oben springen

#8

RE: Morgenaggression bei Toki

in Verhalten 02.11.2010 10:11
von Toki | 653 Beiträge

Hallo Mad
Na ja, wenn es sich um Liebesbisse handeln sollte, dann muss ich mich wohl geehrt fühlen.

Aber ganz ehrlich, so unter uns gesagt, ich könnte gut darauf verzichten.
Es macht nun einmal keinen Spass, ein Streifenhörnchen an der Nase hängen zu haben.

Ich muss also nochmals ein intensives Gespräch mit meinem Liebling führen. Vielleicht können wir uns ja auf einpaar sanftere Bisse in die
Hand einigen.

Gruss, Regula

nach oben springen

#9

RE: Morgenaggression bei Toki

in Verhalten 02.11.2010 20:30
von Laura | 452 Beiträge

Hallo Regula,
das klingt ja wirklich heftig. Vielleicht ist es eine Art herbsteln!?
Ich drücke dir auf jeden Fall die Daumen, dass es nur eine Phase ist, die schnell vorbei geht!
Liebe Grüße
Laura

nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Herzlich Willkommen "Toki"
Erstellt im Forum Herzlich Willkommen von burunduk
4 27.07.2010 13:31goto
von Andy • Zugriffe: 166



Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BrianTaify
Forum Statistiken
Das Forum hat 2395 Themen und 17401 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software