Wichtig! Nach der Registrierung erhalten Sie eine E-Mail mit ihren Zugangsdaten.
Absender der E-Mail: info@burunduk.ch

Fotos, Videos, Grafiken und (Texte) sind urheberrechtlich geschützt!





#1

Zucht anmelden ?!?!

in Gesetzliche Bestimmungen Deutschland 01.04.2011 19:30
von Dennis | 51 Beiträge

Viele Züchter oder einige Personen hier haben bestimmt schon mal gelesen, das ein Züchter eine angemeldete Zucht hat oder vieleicht hab ihr euch wie ich schon mal gefragt.
Wo kann ich meine Zucht anmdlen ?
Wann muss ich meine Zucht anmelden ?
Wer prüft eine Streifenhörnchen Zucht ?
Wer bringt die Notwendigen erfahrung auf um jemanden zu prüfen ?
-------------------------------------------------------------
02.03.2011
Ich hab dann gleich mal eine Mail geschrieben an das Veterinär-/ Lebensmittelüberwachung Amt in Flensburg (Schleswig-Holstein)
-------------------------------------------------------------
14.03.2011
Sehr geehrter Herr Müller,

wer gewerbsmäßig Wirbeltiere züchten, halten oder mit ihnen handeln will, bedarf der Erlaubnis nach dem Tierschutzgesetz. Die Erlaubnis wird von unserer Abteilung ausgestellt, wenn folgende Voraussetzungen erfüllt sind:
1. Nachweis der Sachkunde
2. Nachweis der Zuverlässigkeit (Führungszeugnis) 3. Vorhandensein der Räumlichkeiten für die Haltung der Tiere.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

-------------------------------------------------------------
Diese Antwort war für mich aber nicht wirklich ausreichend und ich hab nochmal Fragen gestellt.
Ab wann ist gewerbsmäßig ?
Wer prüft den Nachweis der Sachkunde bei " Streifenhörnchen" ?
Welche kosten entstehen dabei ?

-------------------------------------------------------------
29.03.2011
Sehr geehrter Herr Müller,

- Die Gewerbsmäßigkeit liegt vor bei ca. 100 Jungtieren pro Jahr.
- Der Nachweis über die Sachkunde wird über Verbände wie dem
Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz e.V.
Ostendstraße 4
76707 Hambrücken
Telefon: 07255/2800
Telefax: 07255/8355
E-Mail: gs@bna-ev.de geführt.

- Die Erlaubnis kostest ca. 50,00 €

-------------------------------------------------------------
Als nächstes werde ich dann mal den Bundesverband anschreiben.
Ob die zu mir kommen wollen um meine Zuchtanlage zu Prüfen oder ich alles zu den bringen soll.

Sind ja nur 755 km


(Ich hoff ich bin im richtigen Forumsteil ?)


Viele liebe Grüße

Claudia und Dennis Müller
Streifenhörnchenzucht - Aus dem Norden
(Deutschland - Schleswig-Holstein - Havetoft)


nach oben springen

#2

RE: Zucht anmelden ?!?!

in Gesetzliche Bestimmungen Deutschland 01.04.2011 19:51
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo Dennis

Dein Beitrag ist hier haargenau richtig. Vielen Dank!

Ich habe auch eine Weile suchen müssen, bis ich die entsprechenden Bestimmungen in der Schweiz gefunden habe. Doch die gesetzlichen Bestimmungen waren etwas schwammig formuliert. Gerade was die Anzahl der Jungtiere betrifft. Vergleiche mit anderen Nagern ergeben ein ähnliches Bild wie in Deutschland (c.a 100 Jungtiere). Da dies aber Richtlinien sind und Streifis wie gesagt nicht explizit erwähnt werden, gehe ich mal vorsichtshalber von einer niedrigeren Zahl aus (c.a. 50 Jungtiere).

Da wir aber nicht die Absicht haben, derart gross ins Zuchtgeschäft einzusteigen, haben wir die Sache nicht weiter verfolgt, denn wir können uns nicht vorstellen, wie wir das zeitlich bewerkstelligen sollten, alle Jungtiere an die Hand zu gewöhnen...

Ausserdem ist eine gewerbliche Zucht natürlich auch steuerpflichtig...

Hast du dich aus reiner Neugier informiert oder planst du deine Zucht zu erweitern?


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
zuletzt bearbeitet 01.04.2011 19:52 | nach oben springen

#3

RE: Zucht anmelden ?!?!

in Gesetzliche Bestimmungen Deutschland 01.04.2011 19:56
von Dennis | 51 Beiträge

Reine Neugier und für eine Art Titel.

Züchter mit Zulassung.
Aber selbst 50 Jungtiere ist deutlich mehr als das was wir machen wollen.


Viele liebe Grüße

Claudia und Dennis Müller
Streifenhörnchenzucht - Aus dem Norden
(Deutschland - Schleswig-Holstein - Havetoft)


nach oben springen

#4

RE: Zucht anmelden ?!?!

in Gesetzliche Bestimmungen Deutschland 01.04.2011 20:03
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo Dennis

uns geht es eben ähnlich. Ob 50 oder 100 Jungtiere - uns wäre das zu viel des Guten! Die Gefahr wäre unserer Meinung nach gross, dass die Qualität der Zucht darunter leiden würde

Abgesehen davon gibt es ja noch keinen speziellen Zuchtverband für Streifenhörnchen, der entsprechende Kriterien festlegt und deren Einhaltung auch regelmässig überprüft... - Also was wäre dann der "Titel" schon wert?


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
nach oben springen

#5

RE: Zucht anmelden ?!?!

in Gesetzliche Bestimmungen Deutschland 01.04.2011 21:01
von Dennis | 51 Beiträge

Genau so sehe ich das auch.

Man müsste schon an den Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz e.V. rantreten und ein eigenen Verein gründen der die Aufgaben in zusammenarbeit mit erledigt.

Ob sowas überhaupt möglich ist ?
Ich glaub nicht.


Viele liebe Grüße

Claudia und Dennis Müller
Streifenhörnchenzucht - Aus dem Norden
(Deutschland - Schleswig-Holstein - Havetoft)


nach oben springen

#6

RE: Zucht anmelden ?!?!

in Gesetzliche Bestimmungen Deutschland 05.04.2011 20:47
von Dennis | 51 Beiträge

Hier die Mail vom Bundesverband für fachgerechten Natur- und Artenschutz e.V.




-----------------------------------------------------------
Sehr geehrter Herr Müller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Ergänzend zu den Ausführungen von Fr. Nissen darf ich anmerken, dass eine Zucht grundsätzlich auch als gewerbsmäßig beurteilt werden kann, wenn sie selbständig, planmäßig, fortgesetzt und mit der Absicht der Gewinnerzielung erfolgt (es muss nicht tatsächlich ein Gewinn erzielt werden!), bzw. wenn ein gewisser Umsatz (2000 €, nicht Gewinn!) pro Jahr überstiegen wird. Dies jedoch nur am Rande.

Der BNA-Sachkundenachweis "Kleinsäuger" nach §11 Tierschutzgesetz umfasst die wichtigsten zoohandelsrelevanten Arten

Wenn nur eine eingeschränkte Sachkundeprüfung z.B. über Sibirische Streifenhörnchen gewünscht ist, so kann nach Besuch des Seminars und Bestehen der regulären schriftlichen Prüfung eine auf diese Tierart ausgerichtete mündliche Prüfung erfolgen (die allerdings auch Fragen zu Recht, Biologie, Ernährung, Haltungsmanagement und Krankheiten umfasst).

Gerne sind wir auch bereit, alternative Möglichkeiten (z.B. nur mündliche Prüfung) in Betracht zu ziehen, hierfür wäre es aber wichtig, dass Sie im Vorfeld eine Zusage Ihres Veterinäramts einholen, dass dieser (dann nicht bundesweit anerkannte) Nachweis der Sachkunde von der genehmigenden Behörde auch akzeptiert wird.

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung,

mit freundlichen Grüßen,


Viele liebe Grüße

Claudia und Dennis Müller
Streifenhörnchenzucht - Aus dem Norden
(Deutschland - Schleswig-Holstein - Havetoft)


zuletzt bearbeitet 05.04.2011 20:50 | nach oben springen

#7

RE: Zucht anmelden ?!?!

in Gesetzliche Bestimmungen Deutschland 05.04.2011 21:00
von Ösi | 811 Beiträge

Na wenn das in Deutschland schon so Kompliziert ist dann kann ich mir denken was die in Österreich bei der Behörde sagen: Wos woin se? Streifenhörnchen züchten? wia schaun denn de aus? Sowos homma no nie ghobt, do homma ka Formular dafür!
Einzig das Finanzamt könnte sich dafür interessieren aber da ich ja nicht vor hab "Gewerbsmässig" zu züchten, sondern das als Hobby betreibe, ist das Finanzamt auch ned zuständig!


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

nach oben springen

#8

RE: Zucht anmelden ?!?!

in Gesetzliche Bestimmungen Deutschland 05.04.2011 21:26
von Dennis | 51 Beiträge

Am besten sind die kosten !

Sachkundeordner "Kleinsäuger"
130,00 €

2-tägiges Vorbereitungsseminar und Prüfung nach § 11 TierSchG:
450,00 €

Hotel, Einzelzimmer mit Frühstück: 44,10 Euro pro Übernachtung
100,00 €


ca. 680,00 €


Viele liebe Grüße

Claudia und Dennis Müller
Streifenhörnchenzucht - Aus dem Norden
(Deutschland - Schleswig-Holstein - Havetoft)


nach oben springen

#9

RE: Zucht anmelden ?!?!

in Gesetzliche Bestimmungen Deutschland 05.04.2011 21:31
von Ösi | 811 Beiträge

Na super! Da hat sich sicher jemand was gedacht dabei!


LG Peter
Ich kann jederzeit meine Meinung ändern, nur muss ich vorher eine gehabt haben!

nach oben springen

#10

RE: Zucht anmelden ?!?!

in Gesetzliche Bestimmungen Deutschland 11.04.2011 21:00
von mad | 711 Beiträge

Hallo Dennis

Dazu fällt mir nur eins ein:

Die spinnen ja, die "Hochwohlgeborenen"!


LG

mad


Tiere sind die besseren Menschen!

nach oben springen

#11

RE: Zucht anmelden ?!?!

in Gesetzliche Bestimmungen Deutschland 22.01.2012 21:11
von dralle | 16 Beiträge

Hallo.

Dieser Beitrag ist zwar schon älter aber ich wollte trotzdem mal was dazu schreiben.
Da ich ja einige Tierarten (Oh gott das hört sich viel an ) nachziehe, habe ich mir gedacht ich mache den Sachkundenachweis um mich selber abzusichern. Ich gelte allerdings nicht als steuerpflichtiger Züchter da ich diese Einnahmen im Jahr niemals erreiche.
Ich habe meinen Sachkundenachweis im Bereich Kleinsäuger und in der Erweiterung exotische Kleinsäuger gemacht.
Nach hartem lernen von unendlich vielen Seiten über verschiedene Tierarten, Gattungen, Gesetze, Krankheiten und mehreren Begehungen meiner Räumlichkeiten durch den Amtstierarzt und dem Veterinäramt, habe ich dann letztes Jahr meinen Sachkundenachweis erhalten.
Ich muss sagen das ich dadurch natürlich noch viel mehr gelernt habe und mich danach auch in meiner Haltung bestätigt gefühlt habe.
Klar war es mit hohen Kosten verbunden aber ich würde es jederzeit wieder machen.

Liebe Grüße Andrea

nach oben springen

#12

RE: Zucht anmelden ?!?!

in Gesetzliche Bestimmungen Deutschland 22.01.2012 21:34
von streififreunde | 1.728 Beiträge

Hallo Andrea

Herzlich Gratulation zum erfolgreichen Abschluss zur Sachkundigen im Bereich Kleinsäuger mit Erweiterung im Bereich exotische Kleinsäuger (stimmt diese Bezeichnung?)

Darf ich fragen, wie lange dieses Ausbildung gedauert hat?

Und aus reiner Neugier, wie viel du dafür auslegen musstest? (Für den Fall, dass noch andere deinem Beispiel folgen wollen)


Liebe Grüsse
Layla


burunduk@gmx.ch
http://www.burunduk.ch
zuletzt bearbeitet 22.01.2012 21:58 | nach oben springen

#13

RE: Zucht anmelden ?!?!

in Gesetzliche Bestimmungen Deutschland 22.01.2012 21:49
von dralle | 16 Beiträge

Danke schön. Also dadurch das ich mir mit der Anmeldung zur Prüfung Zeit lassen konnte und der Ordner plus Zusatz echt heftig war, hab ich so 6 Monate gebraucht.
Durch verschiedene Praktika blieb mir das Seminar erspart und so habe ich ungefähr für alles zusammen gut 300 Euro bezahlt. Das meiste war aber wirklich für das Lernmaterial.

nach oben springen





Besucher
0 Mitglieder und 11 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: BrianTaify
Forum Statistiken
Das Forum hat 2395 Themen und 17401 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :


Besucherrekord: 101 Benutzer (06.10.2016 22:29).

Xobor Xobor Community Software